Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kutterruderer gewinnen in Anklam

Rathenow/Anklam Kutterruderer gewinnen in Anklam

Die Kutterruderer des Seesportclubs Rathenow trainieren mit den Sportlern der LG Wassersuppe und sind seit Jahren erfolgreich unterwegs. Jetzt waren sie in Anklam, um unter Wettkampfbedingungen zu trainieren. Demnächst steht die Deutsche Meisterschaft an.

Voriger Artikel
Trotz letztem Platz nicht enttäuscht
Nächster Artikel
Der SV Motor Falkensee: Die Mutter aller Vereine

Das Team aus Rathenow nach der Siegerehrung.

Quelle: Heike Wilisch

Rathenow/Anklam. Bei den Kutterruderern des Seesportclubs Rathenow laufen die Vorbereitungen auf die diesjährigen Deutschen Meisterschaften auf Hochtouren. Neben dem intensiven Training auf dem Hohennauener See sollte auch ein Test unter Wettkampfbedingungen Teil einer optimalen Vorbereitung sein. Deshalb starteten die Kutterruderer aus dem Westhavelland am Sonnabend in Anklam bei den Landesmeisterschaften Mecklenburg Vorpommern, die Teil des Anklamer Hansefestes waren. Auf dem Programm stand die Distanz über 1000 Meter und die Männer und Frauen erwarteten neben fremden Booten und Riemen ungewohnt große Teilnehmerfelder. Immerhin waren bei den Frauen sechs Teams am Start, bei den Männern kämpften 13 Mannschaften um den Titel.

Die Frauen mussten zuerst ran

Zum Auftakt stiegen die Frauen in die Boote und das Team aus Rathenow wurde gleich als erstes auf die Strecke geschickt. Nach 6,29:05 Minuten überquerten die Westhavelländerinnen die Ziellinie. Nun hieß es warten, denn alle Boote ruderten die 1000-Meter-Distanz einzeln. Nach knapp 45 Minuten stand fest, dass an diesem Tag keine Mannschaft diese Zeit toppen konnte. Souverän, mit knapp 28 Sekunden Vorsprung, gewannen die Frauen des Seesportclubs Rathenow den Landesmeistertitel. Platz zwei ging an den Seesportclub Anklam in 6,56:94 min. Rang drei belegten die Frauen des Marineclubs Rheinsberg in 7,01:71 Minuten.

Männer legten Zeit vor

Auch bei den Männern mussten die Rathenower Kutterruderer das erste Rennen bestreiten und die Zeit vorlegen. Mehr als eine Stunde dauerte es, ehe alle 13 Mannschaften im Ziel waren und dann stand fest, dass auch die Männer des Seesportclubs Rathenow den Landesmeistertitel mit ins Westhavelland nehmen würden. Sie gewannen in 5,50:84 Minuten vor dem Seesportclub Anklam (5,52:78 Minuten) und dem Team Tiefbau Sommerfeld (5,55:03 Minuten).

Gelungenes Training im Wettkampf

Diese Landesmeisterschaft, die vom Seesportclub Anklam hervorragend organisiert worden war und mit einer tollen Siegerehrung einen würdigen Abschluss fand, war für die Kutterruderer aus dem Westhavelland eine gelungene Generalprobe für die am 9. und 10. September in Berlin Grünau stattfindenden Deutschen Meisterschaften. Dort steht neben der 1000-Meter-Distanz auch wieder die 5000-Meter-Strecke auf dem Programm. Diese Meisterschaften werden für die Titelverteidiger aus Rathenow noch einmal eine andere Herausforderung, denn die Konkurrenz wird dort noch stärker sein. Dennoch wollen sie alles dafür tun, um auch in Berlin wieder mit besten Ergebnissen zu überzeugen.

Sie waren dabei

In Anklam starteten für die Frauen: Frauen – Katrin Schmidt, Sandra Scholz, Birgit Kublick, Heike Wilisch, Julia Güldenpfennig, Maria Weber, Christin Karte, Annika Bublitz, Kerstin Albrecht, Daniela Kämpfe, Steuermann Jens Zuther. Männer: Eyk Kny, Ralf Weber, Heiko Pleger, Heiko Kublick, Ronny Haupt, Andreas Haupt, René Kämpfe, Pawel Albrecht, Ralf Stolz, Jens Zuther, Steuerfrau Sandra Scholz

Von Heike Wilisch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.