Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Hohennauener Co-Trainer muss mit aufs Feld

SV Hohennauen unterliegt beim SV Traktor Schlalach mit 3:7 Toren Hohennauener Co-Trainer muss mit aufs Feld

Dem Hohennauener Trainergespann Pfennigschmidt/Eichholz standen zum Punktspiel beim SV Traktor Schlalach nur zehn Spieler zur Verfügung. Daher musste auch Co.-Trainer Eichholz spielen. Genützt hat es nichts: Schlalach fuhr mit einem 7:3 einen verdienten Sieg ein.

Voriger Artikel
Medaillenregen in Burg
Nächster Artikel
SG Rathenow setzt sich gegen Falkensee/Finkenkrug II durch
Quelle: Jan Kuppert

Schlalach. Der Gastgeber begann schwungvoll. In den ersten 20 Minuten hatten die Schlalacher viele Chancen, um klar zu führen. Ein gut aufgelegter Thomas Kendziora im SV-Tor verhinderte den Rückstand. Nach zunächst nur zögerlichen Angriffen gelang den Hohennauenern nach Eingabe von Sebastian Karte das 0:1 durch Marc Pfennigschmidt. Die Gastgeber waren unbeeindruckt und ein direkt verwandelter Freistoß sowie ein Schuss in den Torwinkel drehten das Spiel (27., 29. min). Der SV konnte sich wieder etwas vom Druck befreien. Aber Schlalach hatte Möglichkeiten. Diese wurden jedoch vergeben. Paul Rechcygier hatte ebenso eine Chance (36.). Kurz vor der Pause konnte Schlalach eine Chance zum 3:1-Halbzeitstand nutzen.

Nach der Pause übernahm der SV die Kontrolle und besaß drei sehr gute Möglichkeiten, die nichts einbrachten (Pfennigschmidt, Rechcygier, Philipp). Mit seinem ersten Angriff nach der Pause gelang Schlalach das 4:1. Philipp verkürzte, indem er ein Zuspiel von Rechcygier zum 4:2 verwertete (59.). Hohennauen drängte auf den Anschlusstreffer, der möglich war (Rechcygier, Philipp). Die Gastgeber nutzten die Räume dann zu zwei Treffern. Das Tor zum 6:3 von Philipp kam zu spät. Schlalach gelang in der Schlussminute das 7:3 und fuhr so einen verdienten Sieg ein.

In den kommenden Wochen spielt der SV gegen die direkten Konkurrenten aus Damsdorf und Wollin.

dg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.