Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kantersieg für Borussia

Bützer setzt sich mit 7:0 gegen Rotation durch Kantersieg für Borussia

Auch der 4. Spieltag in der Rathenower Stadtliga brachte manche Überraschung. Borussia Bützer steht nun allein an der Tabellenspitze dank eines Kantersieges gegen Rotation Rathenow. Am Tabellenende konnten die Schuppenkickers ihren ersten Sieg gegen Wursten einfahren.

Voriger Artikel
Der Bann ist gebrochen
Nächster Artikel
Falkenseer D-Jugend im achten Anlauf erfolgreich
Quelle: Jan Kuppert

Rathenow. FSV Optik - Roter Milan 2:2 (2:2)
Michael Puhlmann erzielte bereits nach 60 Sekunden das 1:0. Milan brauchte einige Zeit, Oliver Kruse traf schließlich zum 1:1. Der Gegentreffer zeigte bei Optik Wirkung und Michael Fischer brachte Milan mit 2:1 in Führung (8.) . Bei weiteren Möglichkeiten scheiterte Milan an Keeper Uwe Albrecht. Michael Puhlmann (12.) nutzte dann eine Unachtsamkeit des Gegners und traf zum 2:2. Nach dem Seitenwechsel spielte vor allem der FSV Optik auf Sieg, Milan war stets bei Kontern gefährlich. In der Schlussminute traf Andy Hipke frei stehend nur den Pfosten und es blieb beim 2:2.

Atletico Schuppenkickers - Wursten 1:0 (0:0)
Wursten hätte mit einem Sieg in der Tabelle ganz oben landen können. Die Mannschaft schien dann etwas überrascht von der Zweikampfstärke des Gegners. Die Schuppenkickers wuchsen erneut über sich hinaus und Benjamin Stiel brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Dem Gegner fehlte es an Ideen und so gewann Atletico in einer kampfbetonten Begegnung mit 1:0 Toren.

Borussia Bützer - Rotation 7:0 (3:0)
Das Spitzenspiel sollte am Ende keines werden. Der amtierende Meister, Borussia Bützer, beherrschte Spiel und Gegner souverän. Dank eines überragenden Matthias Groß (3 Tore) sahen die gut 130 Zuschauer eine einseitige Partie. Sven Golombiewski (3.) eröffnete den Torreigen, Matthias Groß sorgte mit zwei Toren für den 3:0-Halbzeitstand. Benny Stade (14.) erzielte das 4:0 und Groß markierte das 5:0. In der Schlussphase gab Rotation entnervt auf und erneut Benny Stade (19.) sowie Yves Riechmann (21.) sorgten für den 7:0-Sieg.

Sportfreunde Nitzahn - Lokilisten 0:2 (0:2)
Nach zuletzt schwachen Leistungen wollten die Lokilisten in die Erfolgsspur zurück. Allerdings gab es auf beiden Seiten kaum nennenswerten Kombinationsfußball. Trotz der 1:0-Führung durch Daniel Trapp (5.) und des 2:0 durch Sebastian Sturm (9.) blieben die Lokilisten vieles schuldig. Auch im zweiten Abschnitt stieg das Niveau der Begegnung nicht. Die Lokilisten verwalteten den Spielstand und gewannen mit 2:0.

SV Pädagogik - Poldi T… Soccers 1:1 (0:1)
Im letzten Spiel trafen die Tabellennachbarn aufeinander. Pädagogik bestimmte das Spiel, biss sich aber an der Abwehr der Poldis fest. Einen Ballverlust des SV nutzte Frank Hegner (5.) zum 1:0 für Poldi. Im zweiten Abschnitt machte Pädagogik mehr Druck, scheiterte aber oft durch zu langes Ballhalten. Der Einsatz stimmte und Pädagogik wurde doch noch belohnt. David Zappe (15.) erzielte den 1:1-Ausgleich. In den Schlussminuten spielten beide Teams auf Sieg. Beide Abwehrreihen standen sicher und so endete diese Begegnung 1:1-Unentschieden.

po

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.