Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Klarer Derbysieg für die BSC-Reserve

Rathenow gewinnt 5:1 gegen den Mögeliner SC Klarer Derbysieg für die BSC-Reserve

Am 9. Spieltag der 1.Kreisklasse kam es zum Derby zwischen dem BSC Rathenow II und dem Mögeliner SC. Am Ende stand es 5:1 für die Rathenower. Die Höhe des Sieges widerspricht allerdings dem Spielverlauf und über eine Punkteteilung hätte sich der BSC nicht beschweren brauchen.

Voriger Artikel
SG Rathenow setzt sich gegen Falkensee/Finkenkrug II durch
Nächster Artikel
SV Rhinow/Großderschau II unterliegt in Rheinsberg mit 0:3 Toren

Christopher Oertl (rechts), hier im Zweikampf mit Marcel Richter, gehörte zu den Torschützen des BSC Rathenow.

Quelle: Harzmann

Rathenow. Am 9. Spieltag der 1.Kreisklasse kam es zum Derby zwischen dem BSC Rathenow II und dem Mögeliner SC. Von Beginn an sahen die gut 70 Zuschauer von beiden Mannschaften offensiven Fußball. Die erste gute Möglichkeit für den BSC hatte Roman Arndt, der aber aus zirka zwölf Metern scheiterte. Fünf Minuten später ließ er zwei Gegenspieler stehen, zog aus gut 16 Metern ab und es stand 1:0 (25.). Die Mögeliner ließen sich davon nicht beeindrucken und kamen gefährlich vor das BSC-Gehäuse. Doch immer wieder schossen die Gäste über oder neben das Tor. So ging es mit 1:0 in die Kabine.

Vier Minuten nach dem Anpfiff des gut leitenden Schieds richters erzielte Roman Arndt das 2:0. Dieser Ball wurde noch leicht abgefälscht, sodass der Gästekeeper keine Chance hatte. In der 53. Minute dann ein Eckball der Mögeliner und es hieß nur noch 2:1 durch ein Eigentor von Arndt. Immer wieder ergaben sich für die Rathenower gute Kontermöglichkeiten, da die Gäste immer offensiver wurden. Einen dieser Konter nutzte Oertl in der 73.Minute, der nach gutem Zuspiel von Arndt nur noch einzuschieben brauchte. In der 83.Minute wieder ein gut vorgetragener Konter. Michael Borgmeier hatte viel Platz und erzielte aus gut 20 Metern mit einem Schuss in den Winkel das 4:1. Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte der eingewechselte Muhsold. Er setzte sich auf der linken Seite gegen zwei Abwehrspieler durch und traf aus etwa 20 Metern zum 5:1-Endstand. Die Höhe des Sieges widerspricht allerdings dem Spielverlauf und über eine Punkteteilung hätte sich der BSC nicht beschweren brauchen.

fl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.