Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Leichtathleten springen in luftige Höhen

Leichtathletik – VfL Rathenow Leichtathleten springen in luftige Höhen

Einen reibungslosen Wettkampf veranstaltete der VfL Rathenow mit seinem 5. Springermeeting. In diesem Jahr wurden vor allem bei der Terminfindung neue Wege beschritten – das sollte sich auszahlen.

Voriger Artikel
Kleines Turnfest in der Falkenseer Stadthalle
Nächster Artikel
Aus den Baskets werden die Havel Towers

Manuel Wenzel übersprang mit einem 1,70-m – Sprung die höchste Höhe beim 5. Springermeeting.

Quelle: Christoph Laak

Rathenow. Optimale Bedingungen herrschten beim 5. Springermeeting des VfL Rathenow. Windstill und nicht zu warm – die Athleten konnten dadurch zahlreiche neue Bestleistungen aufstellen. „Wir haben das Meeting bewusst auf den Freitagabend gelegt. Das Wetter hat in diesem Jahr gepasst. Im letzten Jahr sind wir bei 35 Grad Celsius gesprungen, das war nicht optimal. Außerdem wollten wir für die Starter unserer Region auch mal ein Abendmeeting organisieren“, verriet der VfL-Vorsitzende Nico Streng. Und der neue Termin wurde sehr gut angenommen. 81 Athleten aus acht Vereinen waren an den Start gegangen. „Das ist ein tolle Anzahl. Damit sind wir als Verein sehr zufrieden, zumal viel mehr Teilnehmer auch gar nicht möglich wären“, so Streng. Daher boten sich die Teilnehmer spannende Wettkämpfe. Gerade in den jüngeren Altersklassen waren große Starterfelder dabei, der Kampf um die begehrten Medaillen also hart geführt. „Es war eine reibungslose Veranstaltung, viele zufriedene Gesichter und strahlende Kinder bei der Siegerehrung waren zu sehen“, freute sich der Vorsitzende der Rathenower Leichathleten. Besonders erfreulich ist es, dass das neu ins Trainingsprogramm des VfL aufgenommene Hochsprungtraining, unter Anleitung des langjährigen Trainers Karsten Thomas, erste Früchte trägt. Die höchste Höhe übersprang der Rathenower Manuel Wenzel, der die Latte bei 1,70 m überquerte. Doch auch im Weitsprung konnten einige bemerkenswerte Weiten gemessen werden. Neun persönliche Bestleistungen wurden allein von VfL-Athleten aufgestellt. Direkt nach den letzten Sprüngen wurde die Siegerehrung durchgeführt. Die sich freuenden Kinder, aber auch Jugendlichen und Erwachsenen bei der Siegerehrung sind Bestätigung für das Organisationsteam. „Das ist es, was uns motiviert, den Aufwand zu betreiben. Tolle Leistungen wurden erzielt. Es gab viel Lob für die Veranstalter. Es hat sich wieder gelohnt“, sagt Nico Streng, der sich auch bei den über 20 Helfern für die Unterstützung bedankte.

Von Christoph Laak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.