Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Milower feiern Abschluss der Saison

3. Platz mach Lust auf mehr Milower feiern Abschluss der Saison

Hinter der Handball-Abteilung des TSV Germania Milow liegt eine erfolgreiche Saison. In der Jugend wurde kontinuierliche Arbeit betrieben, die bereits erste Früchte trägt. Die Männermannschaft nimmt nach dem 3. Platz den Landesliga-Aufstieg ins Visier.

Voriger Artikel
Jahn-Schüler gleich doppelt im Bundesfinale
Nächster Artikel
Zwei Ostseepokale für Nauener Jungs

Martin Schwaß (r.) erhält vom Trainer die Torjäger-Kanone.

Quelle: privat

Milow. Die Handballer des TSV Germania Milow spielten in der abgelaufenen Saison 2015/16 mit drei Mannschaften in der Handball-Kreisklasse A. Die Männer, die E-Jugend und erstmals auch die neuformierte B-Jugend nahmen am Punktspielbetrieb teil. Die Männer von Trainer Frank Totzauer belegten in ihrer Staffel den dritten Platz, die B-Jugend vom Trainergespann Hammermeister/Lange musste noch zu viel Lehrgeld zahlen und belegte den letzten Platz in der Spielunion, konnte dann aber beim Pokalturnier spielerisch sehr gut mithalten und den 2. Platz belegen. Die E-Jugend unter den Trainern Ohle und Rahneberg wurde Staffelsieger und belegte beim Brandenburg-Cup, einer Art Landesmeisterschaft, einen guten sechsten Platz. In der kommenden Saison wird diese Mannschaft als D-Jugend die Punktspiele bestreiten und auch dort wieder gute Leistungen anbieten.

Am vergangenen Sonnabend war dann auf dem Milower Sportplatz Handball total angesagt. Zum Auftakt spielten die Mädchen des TSV ein Freundschaftspiel gegen Chemie Genthin. Bis zur Halbzeit konnten die von Carsten Matthewes trainierten Mädchen noch gut mithalten und lagen nur 4:5 hinten. In der zweiten Halbzeit verlor man den Spielfaden und musste eine 5:9-Niederlage einstecken. Danach spielten dann vier verschieden zusammengemixte Mannschaften den Turniersieg gegeneinander aus.

Auf der abendlichen Abschlussveranstaltung im Milower Gemeindezentrum ließ Trainer Totzauer mit vielen statistischen Fakten die Saison der Männer noch einmal Revue passieren. Als Höhepunkt wurde dann Martin Schwaß vom Trainer mit der Torjägerkanone ausgezeichnet. Ein Ziel hat sich die Mannschaft für die kommende Saison noch vorgenommen: Staffelsieger und Aufstieg in die Landesliga.

Zu guter Letzt ließ es sich Abteilungsleiterin Katrin Lange nicht nehmen, sich bei allen Ehrenamtlern zu bedanken, die für die Abteilung tätig sind und außerhalb des Punktspielbetriebes und im gesamten Umfeld viele wichtige Dinge erledigen.

Von Winfrid Ganzer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.