Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sven Nemeth und Anika Pieschke siegen

Havelländische Kreismeister im Crosslauf ermittelt – 36. Dachsberglauf im Premnitzer Naturbad Sven Nemeth und Anika Pieschke siegen

Bei bestem Laufwetter trafen sich im Premnitzer Naturbad zahlreiche Läufer um ihre Kreismeister im Crosslauf zu ermitteln. Diese Meisterschaft wurde im Rahmen des 36. Dachsberglaufes durchgeführt.

Voriger Artikel
Deutsche Geher auf Kontakt zur internationalen Spitze
Nächster Artikel
Attraktive Spiele in der 2. Pokalrunde

Auch viele jüngere Sportler gingen beim Dachsberglauf, der gleichzeitig die Kreismeisterschaften im Crosslauf darstellte, an den Start.

Quelle: C.Laak

Premnitz. Am Sonnabend wurde der Dachsberglauf in seiner mittlerweile 36. Auflage ausgetragen. Gleichzeitig wurden die Kreismeister im Crosslauf über die verschiedenen Distanzen ermittelt. Insgesamt hatten sich 86 Läufer und Läuferinnen eingefunden, um die idyllische Strecke rund um das Premnitzer Naturbad zu absolvieren. Darunter waren 60 Kinder. Trotz der guten Teilnehmerzahlen fehlten auch einige bekannte Gesichter. „Leider fehlte bei der Kreismeisterschaft im Crosslauf der Vereine da Vinci Nauen“, so Uwe Kanty vom TSV Chemie Premnitz.

Pünktlich um 10 Uhr gingen dann die Läufer über die 10-km-Distanz an den Start. Während diese ihre Strecke, welche durch Wälder und natürlich über den Dachsberg führte, absolvierten die Jüngsten ihre Läufe mit Start und Ziel im Naturbad. Diese mussten im Seilgarten einen Baumstamm überqueren. Die Freude war den Kindern ins Gesicht geschrieben. Die Eltern feuerten ihre Kinder kräftig an und so waren spannende Zieleinläufe zu sehen. Im Bereich der Kinder wurde jedoch keine Zeitnahme durchgeführt und alle Kinder erhielten nach dem Zieleinlauf eine Urkunde. Bei den Jugendlichen wurde dann schon eine Streckenführung gewählt, welche auch außerhalb des Naturbades entlang führte.

Trotz des sportlichen Wettkampfes stand bei den Teilnehmern auch der Spaß am Laufen im Vordergrund. Max Großer und Jonas Kroschinsky vom Rathenower Wassersportverein Kanu liefen gemeinsam über die Ziellinie. Doch auch Bestleistungen wurden aufgestellt. So lief Anika Piesche in 50:51 min einen neuen Streckenrekord im weiblichen Bereich. Auf der 10-km-Distanz der Herren war Sven Nemeth, der 39:25 min benötigte, der Schnellste. Die Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer Urkunden über ihre Platzierung des Dachs-berglaufes und der Kreismeisterschaft im Crosslauf erhielten, konnte sofort nach den Läufen durchgeführt werden. Die Schnellsten in den Altersklassen wurden mit Pokalen geehrt. Ein Dank gilt auch den Asylbewerbern aus Kamerun, die bei der Vorbereitung der Strecke halfen. „Das war eine gelungene Laufveranstaltung, mit einer guten Teilnehmerzahl,“ sagte Uwe Kanty abschließend.

Von Christoph Laak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.