Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Falkenseer Quartett beim Deutschland-Cup

TSV-Turnerinnen streben beim Jahreshöhepunkt gute Platzerungen an Falkenseer Quartett beim Deutschland-Cup

Mit vier Turnerinnen ist der TSV Falkensee am Wochenende beim Deutschland-Cup in Delitzsch (Sachsen) vertreten. Leonie Schipke und Luka Hoffmeister geben ihr Debüt bei dem hochkarätigen nationalen Wettbewerb bei den Kindern. Franziska Kirsten startet bei der Jugend und Anne Schulz geht bei den Frauen an die Geräte.

Voriger Artikel
Überraschungen und Favoritensiege
Nächster Artikel
Falkenseer Turnerinnen behalten die Nerven

Anne Schulz startet in der Frauen-Konkurrenz.

Quelle: FOTO: Rainer Bedrich

Falkensee. Die Turnerinnen vom TSV Falkensee sind beim alljährlich stattfindenden Deutschland-Cup inzwischen zu Stammgästen geworden. Das verdeutlicht, dass die Mädchen und Frauen des größten havelländischen Sportvereins in dieser Sportart seit Jahren kontinuierlich in der nationalen Spitze mitmischen. „Der Deutschland-Cup sind die deutschen Meisterschaften für die Turnerinnen und Turner aus den Vereinen, während die richtigen deutschen Meisterschaften den Spitzenathleten des Nationalmannschaftskaders vorbehalten sind“, erläuterte Birgit Faber, Vereinsvorsitzende des TSV Falkensee, die auch Präsidentin des Märkischen Turnerbundes ist.

Für den diesjährigen Deutschland-Cup, der an diesem Wochenende im sächsischen Delitzsch ausgetragen wird, haben sich vier Turnerinnen aus Falkensee qualifiziert. Leonie Schipke (Kinder), Franziska Kirsten (Jugend) und Anne Schulz (Frauen) sicherten sich die Teilnahme durch ihre Siege bei den Landesmeisterschaften im Einzel-Mehrkampf in den vergangenen Wochen. Luka Hoffmeister (Kinder), die wie Leonie Schipke erstmals beim Deutschland-Cup starten wird, konnte wegen einer Verletzung nicht an den Landesmeisterschaften teilnehmen, hat sich aber bei einem internen Ausscheid in Strausberg für Delitzsch qualifiziert.

Die Konkurrenz für das Quartett vom TSV Falkensee wird riesig sein. Insgesamt 280 Turnerinnen und Turner haben sich für den diesjährigen Deutschland-Cup angesagt – das ist ein neuer Teilnehmerrekord. In jeweils vier verschiedenen Alters- und Leistungsklassen werden die besten Turnerinnen und Turner aus den jeweiligen Bundesländern in Delitzsch an die Geräte gehen. „Für unsere beiden jüngsten Turnerinnen Leonie Schipke und Luka Hoffmeister ist es ganz wichtig, dass sie bei ihrem ersten Auftritt bei einem solchen großen Wettkampf ihre Nerven in den Griff bekommen. Sie werden dort sicher ganz wichtige Erfahrungen sammeln. Wenn alle Vier gut durch ihre Übungen kommen, sind für sie Platzierungen im vorderen Mittelfeld möglich“, meinte Birgit Faber.

Am vergangenen Wochenende nutzten die vier TSV-Turnerinnen den Traditionswettkampf „Falkenseer Sommer“ in ihrer Heimatstadt nochmal zur intensiven Vorbereitung auf den Deutschland-Cup. Dies taten auch einige Konkurrentinnen vom TV Braubach (Mittelrhein) und Niendorfer TSV (Hamburg), die in Delitzsch ebenfalls an die Geräte gehen.

Bei den Jungen und Männern sind die Brandenburger Turner beim Deutschland-Cup nicht mit dabei, weil sie nicht das entsprechende Niveau haben. Birgit Faber: „Unser Ziel ist es, dass im nächsten Jahr auch die Jungen aus unserem Verein erstmals die Qualifikation schaffen.“

Von Axel Eifert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.