Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Super-Stimmung trotz Wetterkapriolen

15. Weltgymnaestrada in Helsinki Super-Stimmung trotz Wetterkapriolen

Das weltweit größte Turnfest, die Weltgymnaestrada, ist am Sonntagnachmittag in der finnischen Hauptstadt Helsinki feierlich eröffnet worden. Die Dreamdaddys und ihre Töchter vom TSV Falkensee gehören zu den 2100 Teilnehmern ais Deutschland bei dem breitensportlichen Großereignis. Sie haben am Dienstag ihren ersten Auftritt in Helsinki.

Voriger Artikel
Havelland-Kicker holen MAZ Sportbuzzer-Cup
Nächster Artikel
Olympia in Rio wieder ein Stück näher

Die Dreamdaddys und ihre Töchter vom TSV Falkensee bei der Eröffnungsfeier der 15. Weltgymnaestrada im Olympiastadion in Helsinki.

Quelle: Thomas Schumann

Helsinki. Für die Dreamdaddys und Ihre Töchter vom TSV Falkensee hatte am Sonntagnachmittag das lange Warten endlich ein Ende. Mit dem Einmarsch der 51 Nationen mit fast 21 000 Aktiven begann die 15. Weltgymnaestrada in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Vor der Eröffnungsfeier wollten die Falkenseer noch die Stadt erkunden, was bei anhaltendem Regen allerdings kein Vergnügen war. Dann hatte der Wettergott aber doch noch ein Einsehen und pünktlich zu Beginn des Einmarsches in das Olympiastadion kam die Sonne über Helsinki zum Vorschein.

Trotz aller Wetterkapriolen waren die TSV-Daddys und ihre Töchter bester Stimmung. Die deutsche Delegation stellt mit 2100 Teilnehmern nach der Schweiz das größte Kontingent bei den „Olympischen Spielen des Breitensports“, wie der frühere IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch (Spanien) die Weltgymnaestrada einmal betitelte. In 120 Minuten wurde den Zuschauern und einmarschierten Delegationen bei der Eröffnungsfeier ein abwechslungsreiches Programm geboten. Im Anschluss ging die Party bei einem bunten Rahmenprogramm weiter, was für einen stimmungsvollen Auftakt sorgte.

Am Dienstag werden die Falkenseer dann den ersten von insgesamt drei Auftritten im Rahmen der Gruppenvorführungen bei der Weltgymnaestrada haben. Trotz der damit verbunden Anspannungen und Nervosität freuen sich die Dreamdaddys und ihre Töchter, vor internationalen Publikum ihr Können zeigen zu dürfen.

Die Weltgymnaestrada, das weltweit größte Tunfest, ist kein sportlicher Wettkampf, sondern im Mittelpunkt stehen die Freude an Bewegung, aufregende Vorführungen der Turngruppen und internationale Begegnungen. Sportler des TSV Falkensee sind in Helsinki bei diesem breitensportichen Großerereignis, das alle vier Jahre stattfindet, nach Lissabon (2003), Dornbirn (2007/Österreich) und Lausanne (2011) zum vierten Mal mit dabei.

Von Carsten Klinke und Ulrich Wäsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.