Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Da wirst du draußen bekloppt"

Nach dem 4:4 zwischen Zehlendorf und Bergfelde sind beide Trainer unzufrieden "Da wirst du draußen bekloppt"

Freuen oder ärgern? Trainer Dietmar Müller weiß auch mit einigem Abstand nicht, wie er das 4:4 seines Post SV Zehlendorf gegen Grün-Weiß Bergfelde in der Kreisliga einordnen soll. Trotz zweimaliger Führung reichte es nicht zum Sieg.

Voriger Artikel
Frauen schießen sich für das Derby ein
Nächster Artikel
Finale im "Windkanal"
Quelle: MAZ

Zehlendorf. Positiv: In doppelter Unterzahl zeigte Zehlendorf Moral und glich aus. Müller betont, dass seine Mannschaft eine ordentliche erste Halbzeit gespielt und nach dem frühen Rückstand (1./Christian Schötz) verdientermaßen durch die Tore von Heiko Fromm (6.) und Stephan Roderburg (43.) vorne gelegen habe. "Die Führung hätte höher sein können." Quasi mit dem Halbzeitpfiff sah Lars Haak Gelb-Rot. Umstellungen wurden nötig. "Damit haben wir dem Gegner in die Karten gespielt. Bergfelde hatte mehr Ballbesitz."

Es ging hin und her: Martin Wenzel gelang der Ausgleich (55.), Alexander Marzillier drei Minuten später die erneute Führung für die Postler, Tommy Schnell per Doppelpack das 4:3 für die Gäste (63., 68.). Diese spielten ab der 75. Minute in doppelter Überzahl, weil auch Ralf Kräft die Ampelkarte sah. "Doch sie haben uns nicht in den Griff bekommen", befand Müller. Dieser schickte Libero Benjamin Heyne nach vorn, der prompt den Ausgleich erzielte. "Mit Kampf und Einsatz haben wir dann den Punkt verteidigt. Aber ein 4:4 war sicher nicht das, was wir uns gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe vorgenommen hatten."

Zufrieden war auch Bergfelde-Coach Knut Güldemeister nicht. "Die Partie war eigentlich zweimal zu unseren Gunsten entschieden. Da muss der Deckel drauf sein. Stattdessen haben wir Zehlendorf immer wieder zurück ins Leben geholt, weil wir in einigen Phasen zu grün sind und uns dumm anstellen." Sein Team habe wieder Lehrgeld gezahlt. "Da wirst du draußen bekloppt."

sz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.