Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreiche Doppelschicht für Meister Gransee

2. Volleyball-Bundesliga Erfolgreiche Doppelschicht für Meister Gransee

Über die Ansetzung dieses Doppelspieltags war der amtierende Volleyball-Zweitliga-Meister SV Lindow-Gransee alles andere als glücklich. Doch das Team von Trainer Victor Eras präsentierte sich von seiner besten Seite, gewann erst in Braunschweig und keine 24 Stunden später am eigenen Netz gegen den VCO Berlin.

Gransee 53.0047002 13.1559502
Google Map of 53.0047002,13.1559502
Gransee Mehr Infos
Nächster Artikel
Duell der Scharfschützen im Handball-Derby

Christoph Marks (Mitte) hebt den Ball übers Netz.

Quelle: Christoph Brandhorst

Gransee. Dieses Wochenende hat sich gelohnt. Volleyball-Zweitligist SV Lindow-Gransee fuhr trotz der Doppelbelastung von zwei Spielen binnen 24 Stunden zwei Siege ein. Am Samstagabend in Braunschweig und am Sonntagnachmittag gegen den VC Olympia Berlin in der heimischen Dreifelderhalle gelangen den Granseern 3:1-Erfolge.

Über die Terminierung dieses Doppelspieltags waren die SV-Verantwortlichen im Vorfeld ganz und gar nicht glücklich. „Da wurden wir als Meister in dieser Saison ganz sicher nicht bevorteilt, das werde ich bei der VBL auch noch einmal anmahnen“, kritisiert Vereinschef Frank Seeger. Nach vier umkämpften Sätzen war das Team um Libero Martin Pomerenke erst in der Nacht um 2 Uhr vom Auswärtsspiel in Niedersachsen zurückgekehrt. Dort hatten die Eras-Schützlinge den ersten Satz noch 22:25 abgegeben, drehten dann aber auf (25:23, 28:26, 26:24). „Das war auch alles knapp, aber das haben die Jungs diesmal gut weggesteckt“, so Seeger.

Um 16 Uhr standen die Granseer Volleyballer vor 320 Zuschauern schon wieder am Netz. „Es war erstaunlich voll, die Stimmung war super“, freut sich der SV-Vorsitzende. Lindow-Gransee dominierte den ersten Abschnitt (25:18). Auch im zweiten Satz hielt der amtierende Zweitliga-Meister den VCO erfolgreich auf Abstand. Beim 12:12 waren die Gäste wieder dran. Erst Till Theißen schmetterte die Gastgeber wieder in Führung. Danach konnten die Eras-Schützlinge den VCO abschütteln, gewannen den Satz 25:20. Wito Krüger verwandelte den Satzball.

Dann wackelten die Gastgeber doch. Berlin dominierte den dritten Satz von Beginn an und setzte sich ab. Mit vier Punkten in Serie kamen die Granseer zwar noch einmal auf 11:16 heran, doch diesen Satzgewinn ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen (16:25).

Im vierten Durchgang mobilisierten die Gastgeber die letzten Kräfte. „Da waren wir ja schon abgeschlagen und erst beim 19:19 wieder dran“, sagt Frank Seeger. Der Granseer Vereinschef war begeistert von der Moral seiner Mannschaft. „Das war unser schönstes Volleyballspiel in dieser Saison, auf jeden Fall das beste Heimspiel.“ Den Sieg gegen die junge Berliner Mannschaft, die nun nur noch drei Zähler vor den Granseern rangiert, habe er nicht erwartet. Nach dem dritten Satz habe er sogar kurz gezweifelt. „Es wäre ja nicht das erste Mal gewesen, dass wir das Spiel nach zwei Sätzen noch abgeben“, so Seeger. Oft habe die Konstanz gefehlt. Diesmal war sie da. „Ich bin sehr zufrieden, das war die optimale Ausbeute.“

Von Christoph Brandhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.