Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Gragoll sorgt weiter für Furore

Tischtennis-Spielerin überzeugt bei Schülerturnier Gragoll sorgt weiter für Furore

Carolin Gragoll macht an den Platten der Republik weiter von sich reden. Die Fürstenbergerin belegte beim Top-48-Turnier der Schülerinnen den zwölften Platz.

Voriger Artikel
Halbes Jahr Sperre für Wienecke
Nächster Artikel
Wettkampf unter Palmen

Gragoll wurde 2013 norddeutsche Meisterin.

Quelle: Privat

Bad Königshofen. Am Start waren in Bad Königshofen (Bayern) die besten deutschen Spielerinnen dieser Altersklasse. „Ich bin zufrieden. Für Brandenburg war es das beste Ergebnis seit Jahren“, berichtet die 14-Jährige stolz und sprach nach dem Turnier vom größten Erfolg in ihrer Laufbahn.

Die mehrfache Landesmeisterin räumte ein, bei den ersten Spielen nervös gewesen zu sein. „Ich wollte unbedingt die Vorrunde überstehen.“ Das schaffte sie mit Bravour. In fünf Partien gelangen Gragoll, die seit dieser Saison für den TTC Finow-Gewo Eberswalde in der Damen-Oberliga spielt und im Januar norddeutsche Meisterin der Schülerklasse geworden war, drei Siege. Die Vorrunde schloss sie auf Rang 2 ihrer Gruppe ab. Das Minimalziel war erreicht. „Danach hatte ich nicht mehr so viel Angst und habe das Bestmögliche versucht“, sagte Gragoll – und fand sich nach zwei weiteren Siegen und einer Niederlage im Spiel um Platz 11 wieder. Gegen Carolin Freude (Saarland) lag die Fürstenbergerin nach Sätzen schon mit 0:2 zurück, kämpfte sich aber wieder heran. Letztlich ging das Spiel im fünften Satz mit 9:11 verloren.

Hinter Carolin Gragoll liegen ereignisreiche Wochen. Im September hatte sie sensationell die Verbandsrangliste der Frauen gewonnen. Auch im Nachwuchs war sie bei diesem Turnier der zehn besten Spieler im Land Brandenburg dabei, wartete dort mit dem Erfolg bei den Schülerinnen auf und wurde Zweite bei den Mädchen. Vor einer Woche ging es nach Nattheim (Baden-Württemberg). Beim DTTB-Bundesranglistenfinale der Damen sah sich Gragoll starken Gegnerinnen (diese kamen zumindest aus der Regionalliga) gegenüber und gewann immerhin einen Satz. „Damit war ich zufrieden. Ich konnte Erfahrungen sammeln.“ Und der nächste Höhepunkt steht schon an: Die Gymnasiastin sicherte sich am Wochenende einen Startplatz beim Top-24-Turnier am 23./24. November in Ostbevern.

Von Stefan Zwahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.