Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Kehl und Müller verlängern beim OHC

3. Handballliga Nord, Männer Kehl und Müller verlängern beim OHC

Der Oranienburger HC kann langfristig mit zwei weiteren Stützen im Team des Drittligisten planen. Die beiden Linkshänder Dominic Kehl und Nils Müller haben sich bis zum Jahre 2021 beziehungsweise 2020 an den Verein gebunden.

Voriger Artikel
Havel-Frauen bleiben unbesiegt
Nächster Artikel
OHC muss mit Minirückraum nach Altenholz

Dominic Kehl wird mindestens bis zum Ende der Saison 2020/21 für den OHC spielen.

Quelle: ROBERT ROESKE

Oranienburg. Der Oranienburger Handball-Club hat zwei weitere wichtige Personalien unter Dach und Fach gebracht. Die Verträge mit Nils Müller und Dominic Kehl wurden verlängert.

„Trotz vermeidbarer Niederlage unseres OHC-Teams am vergangenen Samstag gegen Bernburg steckt niemand der Verantwortlichen den Kopf in den Sand“, sagt Vereinspräsident Thomas Stahlberg. Im Gegenteil, der Handballdrittligist bastele weiter am Mannschaftsgerüst für die nächsten Jahre. „Erfreulicherweise können wir zwei Vertragsverlängerungen und eine kleine Entwarnung vermelden“, so Stahlberg in einer Pressemitteilung. Nils Müller – auf der Rechtsaußen-Position zu Hause – verlängert in Oranienburg bis zum Jahr 2020. Und der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison in der 3. Liga, Staffel Nord, Dominic Kehl, bleibt dem OHC sogar bis zum Jahr 2021 treu. Das ergaben die jüngsten Gespräche zwischen Vorstand und Spieler.

Neues gibt es auch über der Verletzung von Darius Krai zu berichten. Der Rückraumspieler zog sich diese Blessur am vergangenen Wochenende im Spiel gegen Bernburg zu. Alle drei Bänder sind bei Darius „nur“ angerissen. Somit kann auf eine OP verzichtet werden. Stahlberg: „Viel Reha und Schweiß machen Hoffnung auf einen Widereinsatz zum Rückrundenstart.“

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.