Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Liebenthaler Schützenchef wird 50 Jahre alt

Sportschießen Liebenthaler Schützenchef wird 50 Jahre alt

Die Hälfte seiner Lebenszeit begleitet Gernot Raasch den Sportschützenverein Liebenthal, den er 1991 mit aus der Taufe hob. Für sein Engagement in der Vereinsführung wurde er oft ausgezeichnet, auch mit dem Finger am Abzug gewann er viele Titel. Am 14. Oktober feiert Raasch seinen 50. Geburtstag. Sein Antrieb fürs Ehrenamt ist ungebrochen.

Liebenthal, Liebenwalde 52.9155686 13.4582141
Google Map of 52.9155686,13.4582141
Liebenthal, Liebenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
OHC will Punktekonto ausbauen

Hochdekoriert: Seit 1991 gewann Gernot Raasch für den Liebenthaler Schützenverein viele Titel und wurde oft für sein ehrenamtliches Engagement geehrt. Am 14. Oktober wird er 50 Jahre alt.

Quelle: privat

Liebenthal. „Das wird diesmal ein bisschen größer“, sagt Gernot Raasch. Der Vorsitzende des Sportschützenvereins Liebenthal steckt mitten in der Partyplanung. Am Freitag, 14. Oktober, feiert er seinen 50. Geburtstag. Die Hälfte seiner Lebenszeit verbrachte er beim SSV. Als der Verein im Juli 1991 gegründet wurde, zählte Raasch zu den Initiatoren. Heute sagt er: „Ich bin stolz darauf, dass sich alles so entwickelt hat.“

Der Liebenthaler gehört ohne Frage zu den prägenden Figuren des SSV. Als Jugendsportleiter von 1992 bis 1997 führte er erfolgreich die Schülermannschaft, die als Regionalpokalsieger auf sich aufmerksam machte. Ein wichtiger Beitrag zur Erfolgsgeschichte des Vereins war auch sein Wirken als Sportleiter (1992 bis 2011). „Wir sind ja nicht nur regional bekannt, sondern auch darüber hinaus eine richtige Nummer“, freut sich der Jubilar. Auch auf die schmucke, vereinseigene Schießsportanlage ist Gernot Raasch stolz. „Diesen Standard wollen wir halten.“

Organisationstalent und Führungsqualitäten bewies er als Hauptverantwortlicher für das Schützenfest anlässlich des 20-jährigen Vereinsjubiläums 2011. So war es kaum überraschend, dass er im März 2012 als Nachfolger von Manfred Klemz mit großer Mehrheit zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde. „Er ist ein Mensch, der jede Herausforderung mutig annimmt“, sagt sein Stellvertreter Gert Luckmann über ihn. Besonders geschätzt werde Raasch im Verein für seine Leitungstätigkeit sowie sein Bemühen, die Einheit von Wettkampfsport, Tradition und Brauchtumspflege weiter zu gestalten, so der Vize-Vereinschef.

An die Anfangsjahre kann sich Gernot Raasch noch gut erinnern. „In der DDR gab es ja kaum Möglichkeiten sich als Sportschütze zu betätigen“, weiß er. Mit dem Luftgewehr wurden auf dem Hof gemeinsam mit Freunden – einige gehören heute noch immer zum SSV – eigene kleine Schießwettbewerbe veranstaltet. „Da hat es schon gekribbelt“, verrät der Liebenthaler. Der Sport habe für ihn etwas „Geheimnisvolles“ gehabt. Später war er erfolgreich: Gesamtsieger beim Prendencup, mehrfacher Platz auf dem Siegespodest mit der Landesligamannschaft Luftpistole, Landesmeistertitel mit verschiedenen Teams in den letzten 15 Jahren sowie die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 2012 in der Disziplin Sportrevolver 357Magnum zählen zum Erreichten. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit wurde Raasch mehrfach vom Landkreis Oberhavel und der Stadt Liebenwalde geehrt. Er bekam die Sportmedaille des Brandenburger Schützenbundes (BSB) in Gold und erhielt 2016 für seine erfolgreiche Vereinsführung die zweithöchste Auszeichnung des Verbandes, den Verdienstorden der Stufe 2.

„Das Schützenwesen hat keine Lobby“, sagt der SSV-Chef. „Man darf sich keine Ausrutscher erlauben.“ Umso mehr freue es ihn, dass der Club in der Region Anerkennung erfährt. Das sei eine Bestätigung der Vereinsarbeit. Stellvertreter Luckmann gratuliert: „Der Vorstand und die Mitglieder des Vereins wünschen Gernot Raasch persönliches Wohlergehen, alles Gute und weiterhin viel Erfolg.“ Zahlreiche Wegbegleiter erwartet der Jubilar auch zur Geburtstagsfeier. „Ich hoffe, das wird eine schöne bunte Mischung“, freut er sich.

Von Christoph Brandhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.