Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Oranienburger Reserve hält HSV auf Abstand

Handball-Brandenburgliga Oranienburger Reserve hält HSV auf Abstand

Im Oberhavel-Derby der Handball-Brandenburgliga hat sich der Oranienburger HC II gegen den HSV Oberhavel aus Hohen Neuendorf für die Demontage im Hinspiel revanchiert. Dabei gelang es der OHC-Reserve erst in der Schlussphase, den Spieß umzudrehen. Ein Duo verdiente sich Bestnoten.

Oranienburg 52.7537284 13.236681
Google Map of 52.7537284,13.236681
Oranienburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Pahl: „Wir waren massiv dominant“

Mit harten Bandagen kämpften beide Teams um die Punkte.

Quelle: Robert Roeske

Oranienburg. Die Revanche ist gelungen – wenn auch auf den letzten Drücker. Im November hatte der HSV Oberhavel Aufsteiger Oranienburger HC II in der Handball-Brandenburgliga regelrecht zerlegt (31:21). Nun drehte die OHC-Reserve den Spieß um und gewann das Oberhavel-Derby gegen den HSV durch einen Schlussspurt mit 34:33.

Zur Pause hatten die Gäste aus Hohen Neuendorf noch mit 16:12 geführt, auch acht Minuten vor dem Ende betrug der Vorsprung des HSV noch drei Tore. „Aber dann hat es bei uns eben nur für 45 Minuten gereicht“, erklärt Coach Stephan Buchholz den Einbruch seines Teams. Personell könne er längst noch nicht aus dem Vollen schöpfen. „Das macht sich hinten raus bemerkbar, da fehlen uns ein paar Körner“, so der Trainer, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht ganz zufrieden war. „Wir haben oft die falschen Entscheidungen getroffen.“ Auch in 6:4-Überzahl kassierte der HSV einen Gegentreffer. Das ärgert den Trainer. „Dabei war der OHC II in meinen Augen nicht mal so gut wie in der Hinrunde, aber wir waren noch schlechter“, so sein knallhartes Urteil. Dazu kam Pech: „Unser Torwart hatte gefühlt an zehn Bällen die Finger dran, die dann doch vorbeigerutscht sind“, berichtet Buchholz.

Bestnoten verdiente sich das Schiedsrichterpaar Reimann/Unger vom SC Magdeburg. „Die haben das richtig super gemacht“, lobt der HSV-Coach. Das Duo habe fast keine Fehler gemacht und sich nach der Partie trotzdem selbstkritisch gezeigt. „Davor muss man mal den Hut ziehen.“

Von Christoph Brandhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.