Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Rennsteiglauf war das bisherige Highlight

Läufer-Porträt Rennsteiglauf war das bisherige Highlight

Tim Schulz mag bergige Laufstrecken. Der Neunjährige ist diesmal Mittelpunkt unserer Läufer-Serie.

Voriger Artikel
„Von Sonntag bis Sonntag im Ehrenamt aktiv“
Nächster Artikel
„Wir erstarren nicht vor Ehrfurcht“

Der neunjährige Tim Schulz mag schwierige Strecken.

Quelle: foto: privat

Zehdenick. „Meine Lieblingsstrecken sind Läufe in Thüringen oder im Harz, vor allem der Rennsteiglauf ist toll.“ Diese Vorliebe für anspruchsvolle, da sehr bergige Streckenprofile, hat nicht etwa ein erfahrener, passionierter Läufer, sondern der erst neunjährige Tim Schulz vom Zehdenicker Lupus-Team. Bereits dreimal bestritt er den anspruchsvollen Parcours des Rennsteiglaufes im Thüringer Wald. Die Affinität zum Laufen dürfte er dabei von den Eltern in die Wiege gelegt bekommen haben, denn beide Elternteile sind ebenfalls leidenschaftliche Läufer.

Mit sechs Jahren begann Tim Schulz, regelmäßig zu laufen, recht schnell war auch ein gewisses Talent bei ihm zu erkennen. „Tim ist schon sehr früh gerne gelaufen. Ich musste oft den Kinderwagen schnell wegstellen, da er recht zügig weglief“, erinnert sich Mutter Katja schmunzelnd an die sportlichen Anfänge ihres Sohnes. Inzwischen ist der Neunjährige nicht nur für das Zehdenicker Lupus-Team unterwegs, sondern auch beim Löwenberger SV angemeldet. Dort läuft er die Sprintstrecken und ist beim Weitsprung aktiv. Auch am Wochenende wird Tim Schulz im Löwenberger Waldstadion zu sehen sein, er läuft dann bei den 24. Internationalen Löwenspielen über die 800 Meter. Immer im Gepäck mit dabei: eine gesunde Portion Ehrgeiz. „Er ärgert sich schon, wenn er mal Zweiter oder Dritter wird. Das wurmt ihn“, so seine stolze Mama. Großen Leistungsdruck von den Eltern bekommt Tim Schulz allerdings nicht. „Wir unterstützen ihn so gut es geht und sollte es vielleicht mal in Richtung Sportschule gehen, werden wir ihm helfen. Druck aufbauen tun wir aber keinen, er soll Spaß haben.“ Und der Youngster hat noch ein klar definiertes Ziel für dieses Jahr: Platz zwei in der Gesamtwertung beim EMB-Cup in seiner Altersklasse. Als momentan Viertplatzierter ist das absolut noch möglich.

Von Knut Hagedorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.