Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Seeger: „Liga ist eine Wundertüte“

SV Lindow-Gransee Seeger: „Liga ist eine Wundertüte“

Die Zweitliga-Volleyballer des SV Lindow-Gransee starten mit nahezu unveränderten Gesicht in die neue Saison. Dieser Tage bittet Trainer Victor Eras zum Start in die Vorbereitungsphase. Mit dabei wird dann ein alter Bekannter aus Brasilien sein.

Gransee 53.0047002 13.1559502
Google Map of 53.0047002,13.1559502
Gransee Mehr Infos
Nächster Artikel
Oranienburger HC erst im Finale gestoppt

Wito Krüger (vorne) und Martin Pomerenke (Mitte) gehören auch weiterhin zu den Säulen des Zweitligisten.

Quelle: Roland Möller

Gransee. „Diese Liga ist eine große Wundertüte“, sagt Frank Seeger und runzelt die Stirn. Der Vereinschef des Volleyball-Zweitligisten Lindow-Gransee blickt der neuen Saison mit Spannung entgegen. Das Ziel der Granseer? „Nichts mit dem Abstieg zu tun haben und dann mal sehen, wohin die Reise geht.“ Im Vorjahr landeten die Männer von Victor Eras auf dem fünften Platz. Seeger: „Wenn wir wieder in diese Region vorstoßen könnten, dann wäre das prima.“

Mut macht den Grün-Weißen die Tatsache, dass der Großteil des Kaders beisammengeblieben ist. „Wir haben eine über Jahre eingespielte Truppe und verfügen auf allen Positionen über eine gute Qualität“, sagt Victor Eras. Er muss zukünftig nur auf Diagonalangreifer Lukas Hebling verzichten, den es nach Australien zieht. Dazu kommt mit Christoph Marks eine Personalie, hinter der noch ein Fragezeichen steht. „Christoph wollte in die 1. Bundesliga wechseln. Bisher steht noch die Rückmeldung aus, wie da der Stand der Dinge ist“, weiß Seeger, der von allen anderen Spielern fertige Verträge auf dem Tisch zu liegen hat. Darunter ist auch der von Rolumu Goncalves Galiao. Der Brasilianer lief vor einigen Jahren bereits schon einmal für Lindow-Gransee auf. „Ich habe ihn bereits trainiert, als er noch im Jugendbereich war“, sagt Eras, der sich von dem Mittelblocker zusätzliche Stabilität verspricht. „Ich habe ihn drei Jahre nicht gesehen und bin gespannt, in welcher Verfassung er sich uns präsentiert.“

Die Frage nach der Fitness seiner Spieler wird sich für Victor Eras schon nächste Woche beantworten lassen. Dann beginnen die Volleyballer ihre Saisonvorbereitung. „Ich mache mir keine Sorgen, dass die Jungs außer Form geraten sein könnten“, meint Eras und lacht. Schließlich würde sich der überwiegende Teil beim Beachvolleyball fithalten. Für den Feinschliff wird es dann drei wöchentliche Einheiten geben. „Diese finden in der Sporthalle statt. Da stehen dann Technik und Spielzüge im Fokus.“ Für Konditions- und Krafttraining seien die Spieler darüber hinaus selbst verantwortlich.

Das Pfund der Lindower ist die Ausgeglichenheit des Teams, das auf jeder Position qualitativ hochwertige Spieler einsetzen kann. „Darüber freuen wir uns, denn dass ist nicht selbstverständlich. Für uns ist es nicht allzu leicht, gute Spieler heranzubekommen“, sagt Seeger, der die geografische Lage und das im Verhältnis zu anderen Vereinen geringe Budget als Gründe nennt. Umso erfreulicher sei es, dass die Mannschaft bereits über Jahre im Kern unverändert ist.

Bleibt das Problem der Quantität. Die Lindower halten derzeit Ausschau nach einem Annahme-Außen-Spieler und einem Diagonalangreifer. „Das wäre gut, um in der Breite noch besser aufgestellt zu sein“, bemerkt Seeger und ergänzt: „Der ein oder andere Spieler wächst nun langsam aus dem Studentenalter heraus.“ Beruf und Familie würden dazu führen, dass einige Akteure nicht immer zur Verfügung stünden. „Deswegen kann ich auch gar nicht detailliert benennen, was unsere größten Stärken sind. Denn das hängt von der jeweiligen Aufstellung ab“, betont Eras.

Trainer und Vereinschef sind sich in einem Punkt einig: Möglichst schnell sollen die Punkte für den Klassenerhalt erspielt werden, alles Andere ist dann Bonus. Verstecken müssen sich die Lindow-Granseer dabei sicherlich nicht. Eras: „Wir werden jetzt dafür schwitzen, um zum Saisonbeginn fit zu sein.“

Von Torsten Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.