Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Spanier lässt Hohen Neuendorf verzweifeln

Remis bei Eintracht Südring Spanier lässt Hohen Neuendorf verzweifeln

Blau-Weiss Hohen Neuendorf hat in der Landesliga Berlin beim Aufsteiger BSC Eintracht Südring zahlreiche Gelegenheiten vergeben und musste sich über zwei verlorene Punkte ärgern. Malte Spanier bewahrte die Eintracht vor einer Niederlage.

Voriger Artikel
Erfolgsserie von Borgsdorf ist beendet
Nächster Artikel
Verdienter Sieg von OFC Eintracht
Quelle: Jan Kuppert

Hohen Neuendorf. BSC Eintracht Südring – Blau-Weiss Hohen Neuendorf 3:3 (1:1).

Südring nutzte seine erste Chance und ging durch Sommer in Führung (27.). Kaba nutzte einen missglückten Abstoß zum Ausgleich (42.). Nachdem Lemcke und Adler am überragenden Malte Spanier scheiterten, traf Yavas zum 2:1 (56.). Behrendt verpasste aus Nahdistanz per Kopf (62.) ebenso wie Adler nach einem Solo (65). In der 72. Minute glich Lemcke aus. Kaba eroberte das Leder und steckte mustergültig durch. Sieben Minuten später brachte Tom Adler Hohen Neuendorf in Führung.

Robert Lemcke glänzte in dieser Szene als Vorbereiter. Blau-Weiss verpasste den Auswärtssieg, da Mulwa das 3:3 köpfte (87.). Die Eintracht war die effektivere Mannschaft und machte aus vier Chancen drei Tore. Hohen Neuendorf war spielbestimmend, fand aber in Spanier seinen Meister. Durch das erste Unentschieden der Saison rangiert Blau-Weiss weiterhin auf dem elften Platz der Berliner Landesliga, doch die Niederlagenserie der letzten Wochen wurde gestoppt. Da hatte es fünf Pleiten am Stück gegeben.

bwa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.