Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Spannung und Dramatik in Altlüdersdorf

Ausgleich in der Schlussminute gegen den BSV Hürtürkel Spannung und Dramatik in Altlüdersdorf

In der Oberliga Nord reisten die spielstarken Gäste als beste Auswärtsmannschaft mit vier Siegen aus vier Spielen an – und führten nach neun Minuten mit 2:0. Der Torschützenkönig der Berlinliga, Sentürk, hatte zweimal eiskalt zugeschlagen.

Voriger Artikel
Dem OHC fehlte in Springe der Mut
Nächster Artikel
Kein Sieg gegen den Bundesliga-Absteiger
Quelle: Jan Kuppert

Altlüdersdorf. SV Altlüdersdorf – BSV Hürtürkel 3:3 (0:2).

Die spielstarken Gäste reisten als beste Auswärtsmannschaft mit vier Siegen aus vier Spielen an – und führten nach neun Minuten mit 2:0. Der Torschützenkönig der Berlinliga, Sentürk, hatte zweimal eiskalt zugeschlagen. Dikmen traf dann nach einem schnellen Konter nur den Außenpfosten (20.). Mit zunehmender Spielzeit fand der SVA aber immer besser ins zu Spiel. Bei Chancen zum Anschlusstreffer parierte Gästekeeper Celik glanzvoll gegen Fischer (34.) und Vujicic (46.). Groth setzte einen Freistoß knapp über die Latte (43.).

Nach dem Wechsel versuchte der Gastgeber dann alles, machte mächtig Druck und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Marten traf zunächst nur den Pfosten (52.), um eine Minute später zu verkürzen. Und BSV–Keeper Celik rückte immer mehr in den Mittelpunkt. Super hielt er gegen Vujicic (59.), Fischer (61.) und Gigold (63.). Auf der anderen Seite schloss Temel einen Konter clever zum 1:3 ab (77.).

Die Vorentscheidung schien gefallen. Aber die Moral der Lila-Weißen war ungebrochen. Nach einer Flanke von Marten legte Müller überlegt per Kopf zurück, Gigold drehte mit viel Übersicht das Leder in den rechten Winkel (80.). In der Schlussphase drängte der SVA Hürtürkel immer mehr in die eigene Hälfte. Fischer schoss knapp links vorbei (85.), Celik hielt gleich doppelt gegen Vujicic und Stoeter (90.). Die letzte Aktion brachte Altlüdersdorf den Ausgleich. Eine von Podrygala hereingebracht Ecke wurde abgewehrt, doch der aufgerückte Torhüter Itri köpfte den Ball über die Linie.

dw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.