Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Spitzenspieler im Schultrikot

"Jugend trainiert für Olympia", Tischtennis-Kreisfinale Spitzenspieler im Schultrikot

Ein Stelldichein von Topspielern aus dem Nachwuchsbereich gab es am Mittwoch in der Hohen Neuendorfer Niederheide. Norddeutsche Meister, Landesmeister und Teilnehmer am Bundesfinale standen an der Platte, als die Sieger beim Kreisfinale ermittelt wurden.

Voriger Artikel
Marathon am Netz: Drei Spiele in 44 Stunden
Nächster Artikel
Großer Kader garantiert Verschnaufpausen
Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. "Die Mannschaften, die hier sind, spielen beim Landesfinale traditionell gut mit. Darum ist das Niveau sehr hoch", betonte Schulsportberater Uwe Peter. Drei Topathleten aus der Region konnte er als beste Spieler ehren: Sina Henning (Gymnasium Velten) ist mehrfache Berliner Meisterin, Carolin Gragoll (Gymnasium Gransee) gewann kürzlich die Verbandsrangliste der Frauen und gehört zu den 24besten Nachwuchsspielerinnen in Deutschland, Marcel Kohlbrenner (Gymnasium Hohen Neuendorf) kam am Wochenende in der Verbandsoberliga der Männer zum Einsatz.

Am Mittwoch feierte er mit seinem Team, das im Frühjahr beim Bundesfinale dabei war, den Sieg. "Eingeplant war der nicht. Hier können richtig viele gut spielen", bemerkte sein Sportlehrer Henry Köhn. Dieser führte auch die gleichaltrigen Mädchen zum Sieg. "Ein schöner Erfolg. Wir waren seit fünf Jahren erstmals wieder mit einem Team dabei, weil sich die Mädchen selbst angeboten haben." Vier der sechs Schülerinnen spielen beim Hohen Neuendorfer SV. "Du musst einen starken Verein im Hintergrund haben. Alleine mit Tischtennis im Unterricht hast du bei diesem Wettbewerb keine Chance", so Peter.

Von Stefan Zwahr

WK II männlich

Vorrunden-Staffel A
1. Marie-Curie-Gymn. Hohen Neuendorf 2, 15:3, 2
2. Strittmatter-Gymnasium Gransee 2, 8:10, 1
3. Hedwig-Bollhagen-Gymnasium Velten 2, 4:14, 0

Vorrunden-Staffel B
1. Goethe-Gymnasium Pritzwalk 2, 11:7, 2
2. Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge 2, 12:6, 1
3. Neues Gymnasium Glienicke 2, 4:14, 0

Spiel um Platz 5
Gymnasium Velten – Neues Gymnasium Glienicke 4:5

Halbfinale
Gymnasium Hohen Neuendorf – Gymn. Pritzwalk 6:3
Gymnasium Wittenberge – Gymnasium Gransee 4:5

Spiel um Platz 3
Gymnasium Pritzwalk – Gymnasium Wittenberge 5:4

Finale
Gymnasium Hohen Neuendorf – Gymn. Gransee 7:2
• Bester Spieler: Marcel Kohlbrenner (Hohen Neuendorf)
• Landesfinale: 27. Februar, Wusterwitz

WK II weiblich

Endstand
1. Marie-Curie-Gymn. Hohen Neuendorf 2, 12:6, 2
2. Neues Gymnasium Glienicke 2, 11:7, 1
3. Strittmatter-Gymnasium Gransee 2, 4:14, 0
• Beste Spielerin: Carolin Gragoll (Gymnasium Gransee)
• Landesfinale: 11. Februar, Prenzlau

WK III männlich

Endstand
1. Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge 2, 12:6, 2
2. Hedwig-Bollhagen-Gymnasium Velten 2, 11:7, 1
3. Neues Gymnasium Glienicke 2, 4:14, 0
• Bester Spieler: Domenik Dahkmann (Gymn. Velten)
• Landesfinale: 27. Februar, Wusterwitz

WK III weiblich

Gymnasium Velten – Neues Gymnasium Glienicke 9:0
• Beste Spielerin: Sina Henning (Gymnasium Velten)
• Landesfinale: 11. Februar, Prenzlau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.