Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Stahl-Trio siegt beim Zehdenicker Havellauf

EMB-Cup-Laufserie Stahl-Trio siegt beim Zehdenicker Havellauf

Die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr verpassten die Veranstalter um Wolfgang Schwericke vom Laufpark Stechlin. Dennoch überquerten bei der 7. Auflage des Zehdenicker Havellaufs am Sonnabend insgesamt 178 Teilnehmer die Ziellinie. Zu dritt standen die Sportlerinnen vom SV Stahl Hennigsdorf auf dem Treppchen. Ein anderer Läufer gewann zum ersten Mal.

Zehdenick 52.9791731 13.3378948
Google Map of 52.9791731,13.3378948
Zehdenick Mehr Infos
Nächster Artikel
Oranienburger Wegner ist Vize-Europameister

Von links: Michaela Kreyenfeld, Katharina Raschkewitz und Gabriele Kreikenbohm.

Quelle: privat

Zehdenick. Nach der Sommerpause im EMB-Energie-Cup und bereits sieben absolvierten Läufen ging es am Wochenende beim 7. Zehdenicker Havellauf wieder um Punkte für die Altersklassenwertung. Zum Auftakt bekamen die Zuschauer am Zehdenicker Wasserturm den Bambinilauf über 500 Meter zu sehen. Hier gingen die Jüngsten an den Start, die später vielleicht selbst auf Punktejagd gehen wollen.

Nach einer regnerischen Nacht kam zum Start der Hauptläufe die Sonne raus. Die ersten sechs Kilometer am Havelufer entlang liefen ei Läufer aller Distanzen gemeinsam, dann teilte sich das Feld. „Jeder folgte seinen Schildern im Wald je nach der gewählten Strecke“, erklärt Organisator Marco Fiedler.

Nach 9,5 Kilometern konnten die Zuschauer im Ziel einen Dreifach-Erfolg der Frauen des SV Stahl Hennigsdorf miterleben. Katharina Raschkewitz (W20, 43:48 min) machte vom Start an Druck und konnte sich schnell vom Rest absetzen. Michaela Kreyenfeld (W45, 45:36) und Gabriele Kreikenbohm (W45, 46:08) hatten sich dahinter immer im Blick. Auch Moderator und Veranstalter Wolfgang Schwericke vom Laufpark Stechlin zeigte sich beeindruckt von dieser Leistung. Er übergab bei der Siegerehrung die Pokale. Ein Trio gab auch auf den 14,5 Kilometern das Tempo vor. Die Drei um Sieger Maximilian Wegert (M20, 56:24) blieben allesamt unter einer Stunde. Für ihn war es der erste Gesamtsieg bei einer Laufveranstaltung des EMB-Cups. Seinem Verfolger Denis Gehde (M20, 57:10) konnte er auf der Strecke 46 Sekunden Vorsprung abringen. Fritz Bergemann (M50, 59:20), ein bekanntes Gesicht im Laufzirkus der Serie, holte mit deutlichem Vorsprung Bronze.

Mit 178 Finishern konnte der Havellauf in Zehdenick nicht ganz die Teilnehmerzahl vom vorigen Jahr erreichen. Die Veranstaltung erfuhr dennoch ein so großes Interesse, dass der Start aufgrund der zahlreichen Nachmeldungen um einige Minuten nach hinten verschoben werden musste.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.