Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Fünf Meistertitel für Fehrbelliner Kegler

Kegeln Fünf Meistertitel für Fehrbelliner Kegler

Die Kegler des Kreises Ostprignitz-Ruppin führten ihre diesjährigen Meisterschaften auf drei verschiedenen Bahnen durch. Die Frauen spielten in Neuruppin am Rheinsberger Tor, die Herren A bis C in Fehrbellin und in Neustadt die Männer. Die Titel teilten sich zwei Vereine, fünf Kreismeister kamen aus Fehrbellin, drei vom BBC ’91 Neuruppin.

Voriger Artikel
Prignitz-Cup feiert 2016 die zehnte Auflage
Nächster Artikel
Landeschachmeisterschaften in Gnewikow

Bei den Herren B setzte sich Bernhard Graf (r.) aus Fehrbellin durch.

Neuruppin. Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Bohlekegler wurden am Sonntag in Neuruppin (Damen), Fehrbellin (Herren A,B,C) und in Neustadt/Dosse bei den Herren, die Meister ermittelt. Dabei holte sich der SV 90 Fehrbellin gleich fünf Siege und der BBC ’91 Neuruppin war dreimal erfolgreich. Insgesamt kämpften 35 Keglerinnen und Kegler um die Meisterkrone und die Qualifikationsplätze zu den Regionalmeisterschaften. Auf der BBC-Bahn fanden sich nur sieben Damen ein, so dass feststand, dass sich alle für die regionalen Meisterschaften qualifizierten. Den Zweikampf bei den Juniorinnen gewann die Fehrbellinerin Carolyn Kettel mit 857 Holz vor ihrer Teamkameradin Meike Erdmann, die auf 846 Holz kam. Bei den Frauen setzte sich die Lokalmatadorin vom BBC, Kerstin Stephan, mit 905 Holz durch. Nicole Liebert vom BBC holte mit 890 Holz Silber vor Sissy Wianke (SV 90). Die Konkurrenz bei den Damen A war auch ein Zweikampf zwischen der Titelverteidigerin Sylke Jäkel und Heike Lebrun, beide vom BBC. Jäkel wiederholte ihren Vorjahrestitel mit guten 893 Holz. Die Herren und Junioren kegelten auf der Neustädter-Bahn. Bundesligaspieler Nico Witter (SV 90) ließ bei den Junioren keinen Zweifel aufkommen, wer den Titel holt. Mit 854 Holz gewann er klar vor Marcus Ringgenberg, ebenfalls aus Fehrbellin. Der Kyritzer Michael Gollmer sicherte sich Bronze. Bei den Herren war es ähnlich, nur gingen hier, wie schon im Vorfeld erwartet, gleich die ersten vier Plätze an Fehrbellin. Vielleicht überraschte die Reihenfolge etwas. Dietmar Stoof bestätigte seine zuletzt tollen Leistungen in der Bundesliga und gewann mit einem Holz Vorsprung (867) vor Sebastian Krause (866). Rang drei sicherte sich der derzeit beste Bundesligaspieler Dirk Sperling mit 862 Holz. In Fehrbellin kämpften die Herren ab 50 Jahre um die Meisterkrone. Hier gab es einen Doppelerfolg für den BBC. Axel Fischer vom BBC setzte sich deutlich mit 895 Holz bei den Herren A durch. Thomas Gabrysch (BBC) holte sich Silber mit 879 Holz vor Lokalmatador Günter Speer, der auf 875 Holz kam. Bei den Herren B ab 60 Jahre siegte ganz klar der Fehrbelliner Bernd Graf mit 875 Holz vor Helge Dittert aus Wittstock mit 852 Holz. Rang drei belegte Gerald Schulz von Turbine Neuruppin. Bei den ältesten Keglern über 70 Jahre siegte der Heimkegler Christian Nußbaum mit 846 Holz vor dem Gumtower Günter Schulz.

Von Wolfgang Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.