Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° stark bewölkt

Navigation:
Gelungener Bundesligaauftakt für Fehrbellin

Faustball Gelungener Bundesligaauftakt für Fehrbellin

Am Wochenende begann die kurze Saison der Faustballer. In der 2. Bundesliga hatten der SV 90 Fehrbellin zum Auftakt ein Heimturnier. Die Fehrbelliner starteten dann mit Siegen gegen Wakendorf und Bademeusel. Auch das Fehrbelliner Landesklassenteam begann seine Saison, zum Auftakt gab es einen Sieg.

Voriger Artikel
Klarer Heimsieg zum Saisonabschluss
Nächster Artikel
Kyritz wird beste Clubmannschaft

Mit letztem Einsatz brachte Benjamin Münchow den Faustball noch über die Schnur.

Quelle: Roland Möller

Fehrbellin. Gleich an zwei Tagen gab es am vergangenen Wochenende Turniere auf dem gut präparierten Fehrbelliner Faustballplatz. Am Sonnabend gab es den mit zwei Siegen erfolgreichen Auftakt des Bundesligateams, am Sonntag war die Landesklassen-Mannschaft dran, die einen Sieg schaffte.

Das Bundesligateam konnte in Bestbesetzung antreten, traf zunächst auf Aufsteiger TuS Wakendorf. Fehrbellin begann gut, führte schnell. Doch der Aufsteiger wehrte sich, so gab es für die Zuschauer einige interessante Ballwechsel. „Wir waren zeitweise nicht konsequent genug bei der Chancenverwertung“, sagte der Fehrbelliner Kapitän Marten Christ. Nach dem 11:6-Erfolg verschlief Fehrbellin den Auftakt des zweiten Satzes, lag 0:4 hinten. „Da gab es unnötige Eigenfehler, aber dann haben wir uns gefangen“, sagte Christ. Fehrbellin drehte den Satz noch, siegte 11:7. Nach einer klaren 5:1-Führung gab es einen Wechsel: Hennig Christ rückte für Bruder Marten in den Angriff. „Er sollte sich einspielen für die zweite schwere Partie gegen Bademeusel“, so Marten Christ. Fehrbellin siegte sicher 11:6.

Bademeusel reiste ohne seinen verletzten Hauptangreifer an, „das war für uns ein Vorteil“, so der Kapitän. Die Fehrbelliner fanden schnell ins Spiel und Christ sah von draußen zwei sichere Satzgewinne. „Die Abwehr stand gut, die Zuspiele kamen, Benjamin griff gut an und auch die Aufgaben von Hennig brachten viele Punkte“, berichtete er. In Satz drei leistet sich Fehrbellin im Überschwang aber zu viele Fehler. Bademeusel holte auf, führte, siegte 11:7. So gab es einen umkämpften vierten Satz. Die Führung wechselte mehrfach, am Ende siegte Fehrbellin 11:9. „Zwei Siege zum Auftakt, wir haben gut gespielt, es lief besser als erwartet“, so Marten Christ.

Auch das Landesklassenteam startete mit einem Heimturnier

Am Sonntag traf das Landesklassen-Team zum Auftakt auf Turbine Potsdam. Fehrbellin begann nervös, steigerte sich, unterlag aber in zwei Sätzen. Gegen Rangsdorf entwickelte sich ein spannendes Aufeinandertreffen, das der Gastgeber knapp mit 2:1 für sich entschied. Gegen Hennigsdorf wurde es richtig spannend. Die Abwehr um Felix Schöttler und Thomas Lühs zeigte vollsten Einsatz und erneut ging es in den dritten Satz. Zwei Matchbälle wehrte Fehrbellin ab, doch dann siegte Hennigsdorf 12:10.

Von Roland Möller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.