Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Knappe Niederlage gegen Spitzenreiter

Volleyball Landesklasse Knappe Niederlage gegen Spitzenreiter

Die gute Nachwuchsarbeit beim VC Fortuna Kyritz zahlt sich immer mehr aus. Die Kyritzer Volleyballerinnen halten als Aufsteiger in der Landesklasse gut mit, nach einem 3:0-Siegen gegen Tabellennachbar Erkner gab es eine knappe 0:3-Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Zepernick.

Voriger Artikel
Herbstmeistertitel für Fehrbelliner Frauen
Nächster Artikel
Serienmeister meldet sich zurück

Die Nachwuchsarbeit beim VC Fortuna zahlt sich aus, das Frauenteam hält in der Landesklasse als Aufsteiger gut mit
 

Quelle: Roland Möller

Kyritz.  In der Volleyball Landesklasse empfingen die Volleyballerinnen des VC Fortuna Kyritz die Mannschaften des VSV Erkner und Einheit Zepernick. Für die Gastgeberinnen war es am dritten Spieltag auch eine Art Standortbestimmung. Das Trainertaem Steve Redel und Frank Kämpfe wollte sehen, wie die Leistungen aus dem Training im Spielbetrieb umgesetzt werden. „Wir sind noch in der Aufbauphase, aber das Team hält in dieser Spielklasse schon gut mit. Wir machen aber noch zu viele unnötige Fehler, die man im Training selten sieht. Es geht also noch besser“, berichtete Frank Kämpfe. Gegen Tabellenführer Zepernick II gab es eine nicht unerwartete 0:3-Niederlage, dafür gelang gegen Tabellennachbar Erkner ein 3:0-Erfolg.

Los ging es mit dem Duell der beiden Gästemannschaften. Der Favorit aus Zepernick setzte sich sicher mit 3:0 (25:16; 25:12, 25:14) durch. Dann traf Fortuna auf den Tabellennachbar Erkner. Nach etwas nervösen Beginn fanden die Kyritzer Frauen besser ins Spiel. So wurde der erste Satz mit 25:21 gewonnen. Die Sätze zwei und drei verliefen ähnlich: Schlechter Start, dann Aufholjagd und am Ende sichere Siege der Sätze zwei und drei der Fortunen zum 3:0-Endstand (25:21, 25:19, 25:21). „Es fehlte noch etwas die Konstanz im Spiel, aber wichtig war der Sieg. Einfach zu sehen, wir halten hier mit“, freute sich Kämpfe.

Im Spiel gegen Einheit Zepernick II zeigte sich schnell, dass die jungen Gäste technisch sehr gut ausgebildet sind. Fortuna leistet sich zunächst wieder leichte Fehler, wirkte etwas nervös. Doch dann fand das Team auch ins Spiel, lief aber immer einem Rückstand hinterher. Die Gastgeberinnen zeigten immer wieder gute Aktionen und ließen den Abstand nicht größer werden. Am Ende unterlagen sie im ersten Satz 22:25. Auch in den Sätzen zwei und drei hielten die Fortunen gut dagegen, aber zu einem Satzgewinn langte es nicht. Mit 23:25 und 22:25 gingen beide Durchgänge knapp verloren. „Trotz toller kämpferischer Leistung und einem insgesamt ausgeglichenem Spiel verloren wir 0:3. Ein Satzgewinn war sicher möglich, vielleicht klappt es beim nächsten Aufeinandertreffen“, sagte Kämpfe.

Von Roland Möller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.