Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kreismeisterschaft für Viktoria Breddin

Volleyball Kreismeisterschaft für Viktoria Breddin

Es soll immer der Höhepunkt der Saison der Volleyballer des Kreises OPR sein. Im Meisterschaftsfinale sollen die besten beiden Teams des Bereiches Kyritz und Neuruppin den Meister ausspielen. Doch immer wieder sagen Mannschaften im Vorfeld ab. So gab es am Freitag nur ein Spiel zwischen Viktoria Breddin und dem TSV Wustrau. Breddin siegte sicher 3:0 und wurde Kreismeister.

Voriger Artikel
Dreetzer Jugend wird Vizemeister
Nächster Artikel
Zum neunten Mal Team-Landesmeister

Heiko Fünfareck (r.) spielte immer wieder seine Erfahrung aus.

Quelle: Möller

Wusterhausen. Am Dienstag hatte schon der SV 90 Neuruppin (Sieger Bereich Neuruppin) seine Teilnahm bei der Volleyball-Kreismeisterschaft abgesagt. Am Donnerstag bekam der KFA-Vorsitzende Peter Elstermann auch die Absage vom VC Fortuna Kyritz II. Damit standen sich am Freitag Abend in der Wusterhausener Dossehalle nur zwei Teams im Kampf um die Kreismeisterschaft gegenüber. Es wurde ein recht einseitige Angelegenheit für den SV Viktoria Breddin, der den TSV Wustrau mit 3:0 (25:14, 25:19, 25:12) bezwang. Als eine seiner letzten Amtshandlungen überreichte Peter Elstermann dem Breddiner Kapitän den Kreismeisterschaftspokal. Elstermann gibt am Saisonende sein Amt ab, das dann der Wustrauer Christoph Ziems übernehmen wird.

Peter Elstermann (r)  übergab dem Breddiner Kapitän den Meisterschaftspokal

Peter Elstermann (r.) übergab dem Breddiner Kapitän den Meisterschaftspokal.

Quelle: Möller

Breddin unterstrich vom ersten Ballwechsel seine Favoritenrolle. Die Aktionen der Breddiner wirkten abgeklärter und auch eingespielter. Wustrau leistete sich dagegen immer wieder unnötige Fehler oder scheiterte am Breddiner Block. So setzte sich der Viktoria-Sechser schnell ab, siegte sicher 25:14. In Satz zwei hielt Wustrau zunächst mit, doch guten Aktionen folgten prompt Fehler, verschlagene Aufgaben, Angriffe ins Netz oder Aus, Missverständnisse im Team. Breddin spielte viel ausgeglichener, setzte sich von 14:11 auf 18:11 ab und siegte 25:19. In Satz drei führte Wustrau zunächst, war dann aber gegen druckvoll und konzentriert spielende Breddiner chancenlos. Für Viktoria Breddin war es der erste Erfolg bei der OPR-Kreismeisterschaft.

Von Roland Möller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.