Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Neustädter Nachwuchs-Reiter mit tollem Saisonstart

Reitsport Neustädter Nachwuchs-Reiter mit tollem Saisonstart

Die grüne Saison hat für die Reiter begonnen. Allerdings gab es in der Reitanlage Krehl in Lentzke zum Ausklang der Hallensaison noch ein gut besetztes Turnier unter dem Dach. Auch Neustädter Reitschüler zeigten dort ihr Können. Zeitgleich gab es in Magdeburg einen Team-Vierkampf.

Voriger Artikel
Fehrbelliner behalten blütenweise Heimweste
Nächster Artikel
Starker MSV-Nachwuchs mit elf Medaillen

Der erfolgreiche Neustädter Reiter-Nachwuchs.

Quelle: Privat

Neustadt. Am ersten Aprilwochenende waren einige Schüler der Homburg-Schule Neustadt auf der Reitanlage von Krehl in Lentzke am Start, während andere zu einem Vierkampf nach Magdeburg gefahren waren.

In Lentzke wurde Lukas Burmeister (Kl. 12) in einer Springpferdeprüfung A* mit Cassandra Dritter sowie mit Lando Vierter. Die Springpferdeprüfung A** gewann er, er belegte mit seinen Pferden Lando, Cassandra und Loreley die Plätze eins, zwei und vier. Am Samstag siegte er im A**-Springen mit Trinity und im L-Springen mit Cleo. Im A**-Springen landete außerdem Hermann Schäl (Spezialklasse 8) auf Rang vier. Am Sonntag leistete sich Vanessa Müller (Spezialklasse 9) im A*-Stilspringen zwei Fehler und landete auf Platz fünf. Das A**-Mannschaftsspringen sah Team Neustadt (mit Schäl) auf dem zweiten Platz hinter dem Gastgeber. Im L-Punktespringen musste Burmeister auf Cora trotz voller Punktzahl mit dem vierten Platz vorlieb nehmen. Dafür rangierte er mit Cora im M*-Springen auf Platz zwei, nur die elfjährigen Charlotte Höing war besser. Anne Klocke (Kl. 11) wurde auf Clara hier Fünfte.

Team-Vierkampf in Magdeburg

Gleichzeitig gab es am Wochenende einen Vierkampf in Magdeburg, der als Generalprobe für den Bundesvierkampf (Dressur, Springen, Lauf und Schwimmen). Im E-Mannschaftswettbewerb siegte Berlin-Brandenburg I (Leo-Alexander Weiffenbach, Malin Hellwig, Helena Dietrich), Dritte wurde Berlin-Brandenburg II (Laura Taebling, Antonia Ritter, Navel Noack). Im Einzel lag Weiffenbach auf Platz zwei, gefolgt von Hellwig, Dietrich und Taebling. Den A-Mannschaftswettbewerb beendete Berlin-Brandenburg I (mit Nele Strunck und Sophia Neumann) als Zweite sowie Berlin-Brandenburg II (mit Lea Dörr) als Dritte. In der Einzelwertung hatte sich Dörr die höchste Punktzahl erkämpft und landete auf Platz drei, gefolgt von Strunck und Neumann.

Von Friedhelm Schottstädt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.