Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Punktspielalltag ist wieder da

Volleyball: Nach den drei Partien am vergangenen Wochenende ist diesmal nur ein Spiel angesetzt Punktspielalltag ist wieder da

Für die Gäste hat das schwere zweite Jahr nach dem Aufstieg angefangen. Im Vorjahr spielte der VC Bitterfeld-Wolfen als unbekanntes Team groß auf, wurde am Ende Vierter.

2. Bundesliga: SV Lindow-Gransee- VC Bitterfeld-Wolfen

Platzierung: 11. - 12.

 Doch im Sommer gab es einige Veränderungen im Kader und auf der Trainerposition. Ingo Häntschel formiert das neue Team und scheint auf einem guten Weg. Zu Hause gab es ein 3:0 über Solingen. Gegen die Netzhoppers gelang jetzt sogar ein Satzerfolg. "Ein sicherlich schwerer Gegner, aber wir wollen gewinnen und das ist machbar", sagte der Lindower Trainer Victor Eras. Der freut sich, das Zuspieler Maik Schmiedecke eine erste leichte Trainingseinheit absolviert hat. "Ist Maik zurück, habe ich mehr Variationsmöglichkeiten", erklärt er. Martin Pomerenke müsste sich dann nicht als Ersatzzuspieler bereithalten, könnte wieder als Libero agieren und René Einbrodt stände für Annahme-Außen bereit. Ob Schmiedecke schon heute dabei ist, entscheidet sich noch. Gesehen hat Eras den heutigen Gegner schon, beim Regionalpokal (Oktober) in Berlin verlor Bitterfeld im Halbfinale gegen den Berliner VV. "Seitdem sind einige Wochen vergangen, Bitterfeld ist besser geworden, doch man hat gesehen, der Diagonalangreifer ist stark", so Eras. Mit den Fans im Rücken wollen die Lindower aber unbedingt den ersten Heimsieg einfahren.

Von Roland Möller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.