Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
1000 Zuschauer bei Traditionsturnier

Drei tolle Reiter-Tage in Freyenstein 1000 Zuschauer bei Traditionsturnier

Zum 64. mal in Folge hatte der Reit- und Fahrverein Freyenstein zum traditionellen Reit- und Fahrturnier geladen und über 200 Pferdesportler, 420 Pferde und ca. 1.000 Zuschauer waren an diesen drei Tagen der Einladung gefolgt. Während der drei Tage wurden auch die Kreismeisterschaften in der Dressur ausgetragen.

Voriger Artikel
HC Neuruppin beendet seine Vorbereitung
Nächster Artikel
Hansa empfängt Oranienburg III

Einer der Höhepunkte in Freyenstein: die Wettkämpfe der Gespannfahrer.

Quelle: privat

Freyenstein . Zum 64. Reit- und Fahrturnier hatte der RFV Freyenstein geladen, über 200 Pferdesportler, 420 Pferde und an die 1 000 Zuschauer waren an diesen drei Tagen der Einladung gefolgt.

In den vorangegangenen Wochen hatten die Vereinsmitglieder die Wettkampfstätten mit großem Aufwand vorbereitet, so dass diese allen Wetterkapriolen des Wochenendes standhielten und zu keiner Zeit eine Beeinträchtigung der Wettkämpfe gegeben war. Mit großer technischer Unterstützung durch die Agrargenossenschaft Freyenstein war es auch möglich, die schweren Pferdetransporter über den aufgeweichten Parkplatzboden zu bewegen. Diese Hilfe und die materielle und finanzielle Unterstützung durch unermüdliche Sponsoren und viele fleißige Helfer an den Wettkampfstätten ließen das Turnier wieder zu einem Erfolg werden.

Der Freitag war den jungen Pferden in den Springpferdeprüfungen vorbehalten. Offensichtlich bringt der Freyensteiner Boden besonders den Reitern des HLG Neustadt/Dosse Glück, denn allein Siegmar Stroehmer siegte sowohl in der Klasse A, L und M. Weitere Siege und Platzierungen gingen an Martin Wißenbach, Christian Lehmann, Heiko Brehmer sowie an Jan Graefe (Blumenthal/Grabow) und Denny Schröder (German Horse Pellets). In den Springprüfungen der folgenden Wettkampftage wurden besonders oft Lukas Burmeister (Pritzwalk), Martin Riedel, (Liebenthal), Friedhelm Finschow ( Uenze) und weitere starke Reiter aus den Gestüten Neustadt/Dosse und Redefin zur Siegerehrung gerufen. Besonders erfreulich ist, dass die junge Freyensteiner Reiterin Justina Ungnade ihre Leistungen im Laufe des Turniers steigern und am Sonntag in der Zeitspringprüfung der Klasse M einen beachtlichen 6. Platz errang.

Den Sieg im Preis der Sparkasse OPR als schwerste Springprüfung sicherte sich als letzter Starter im Stechen Christian Dietrich vom HLG Neustadt. Auf Luziana siegte er vor den Neustädtern Heiko Brehmer auf Captain Olympic und Anne Klocke auf Clara, sowie Fritz Kluchert von der LG Berlin auf Kilkenny und dem Blumenthaler Jan Graefe auf Cosmo. Für Fritz Kluchert hatten besonders seine Freyensteiner Großeltern Horst und Renate Krabbe die Daumen gedrückt. Beide sind seit Jahrzehnten dem Verein eine starke Stütze durch ihre ehrenamtliche Arbeit.

In Freyenstein wurde in diesem Jahr die Kreismeisterschaft der Dressurreiter des Kreises Ostprignitz-Ruppin ausgetragen. Nach zwei Prüfungen sicherte sich in der Kleinen Tour Imani Wolters aus Neustadt auf Sally vor ihrer Vereinskameradin Maria Naomi Klag auf Sambalina und Jennifer Riedel aus Kyritz auf Quintess den Titel. Aus Sicht des gastgebenden Vereins sehr erfreulich, dass Tina Lemcke auf ihrem Pferd Rufano und Andrea Voß auf Delnario mehrfach in der Klasse A und L platziert waren.

Den Sieg in der Dressur der Klasse M sicherte sich Caroline Neumann auf ihrer Schimmelstute Coriana. Zu einem Krimi entwickelte sich der Titelkampf um die Kreismeisterschaft der Großen Tour. Während nach der L-Dressur noch die Neustädterin Friedericke Maas auf Dart die Nase vorn hatte, holte Caroline Neumann durch ihren Sieg in der M-Dressur mächtig auf, so dass beide Reiterinnen die gleiche Platzziffer hatten. Entscheidend war jedoch der Sieg in der höheren Klasse, so dass die Siegerschärpe an die überglückliche Freyensteinerin ging. Die lachende Drittplatzierte war in dieser Meisterschaft Ulrike Neumann vom Reitverein Neustädter Weiden auf ihrem Pferd De Saladin.

Die Siege in den Zweispännerwettbewerben gingen in der Klasse A an Ute Klopsteg aus Mehrow-Buch vor Tarek Wendrock aus Klein Woltersdorf. Dieser entschied das anschließende Hindernisfahren zu seinen Gunsten. Die Fahrpferdedressur der Klasse M dominierte Hartmut Schulz, ebenso wie die Vierspänner-Dressur. Im Hindernisfahren gelang es Tarek Wendrock, auch in der Klasse M die schnellste fehlerfreie Zeit mit seinem Zweispänner zu erzielen.

Zum wiederholten Male wurden in Freyenstein zwei Wettbewerbe des Vierkampfs ausgetragen. Während die Schwimm-und Laufwettbewerbe bereits absolviert waren, sicherten sich in den verschiedenen Altersklassen Maria Naomi Klag und Leo-Alexander Weiffenbach aus Neustadt nach Springen und Dressur die Gesamtsiege und konnten die Medaillen entgegennehmen.

Von Christine Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.