Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Zum Saisonauftakt ein Heimturnier

Faustall Zum Saisonauftakt ein Heimturnier

Die Freiluft-Faustballsaison ist nicht lang, in etwas mehr als zwei Monaten ist die Spielserie in den Bundesligen und auf Landesebene schon wieder beendet. Also heißt es für die Spieler auf den Punkt toppfit sein. Die Fehrbelliner Faustballer starten am Sonnabend mit einem Heimsturnier in die 2. Bundesliga Ost. Einen Tag später gibt es in Fehrbellin ein Landesklassenturnier.

Voriger Artikel
Hannes Röhrs mit neuem Stadionrekord
Nächster Artikel
Klarer Heimsieg zum Saisonabschluss

Regen, Wind, Unebenheiten im Rasen oder die blendene Sonne erschweren den Faustballern ihr Spiel in der Freiluftsaison.

Quelle: Roland Möller

Fehrbellin. Für die Fehrbelliner Faustballer steht die neue Feldsaison 2017 vor der Tür, mit drei Männermannschaften kämpft man in der 2. Bundesliga Ost, der Landesliga und der Landesklasse um Punkte. Am Wochenende geht es mit zwei Heimturnieren (2. Bundesliga, Landesklasse) in der Rhinstadt los.

Die Spielweise auf dem Rasenuntergrund unterscheidet sich beim Faustballsport relativ stark von der in der Halle, weil durch die großzügigen Auslaufzonen die Spielfläche nicht durch die Wände und Decke der Hallen eingegrenzt wird. Es ist die etwas einsatzstärkere Seite des Faustballs, da der Ball von der Abwehr weit außerhalb des Spielfeldes erlaufen werden kann und sich spektakuläre Abwehr- und Annahmeaktionen ergeben. Dafür erschweren die äußeren Einflüsse wie Regen, Wind und unebene Rasenflächen den Spielaufbau und den daraus folgenden Angriff, beeinflussen also die gesamte Spielweise.

Zum Saisonauftakt gleich das Brandenburg-Derby gegen Bademeusel

Am Sonnabend um 13 Uhr starten die Männer der ersten Mannschaft auf der Fehrbelliner Faustballanlage neben der Kegelhalle in die neue Bundesligasaison. Die Mannschaft des TuS Wakendorf-Götzberg und die spielstarke Mannschaft der SG Bademeusel sind in Fehrbellin zu Gast. Das junge Wakendorfer Team will als Aufsteiger im Kampf um den Klassenerhalt punkten. Im dritten Spiel wird es dann mal wieder zum Brandenburger Derby gegen die Bademeuseler kommen. Wie in den vergangenen Spielserien wird es eine Partie auf Augenhöhe werden. Am 24. Juni um 13.00 Uhr findet der zweite Heimspieltage auf der Fehrbelliner Faustballanlage.

Saison-Ziel ist ein Platz auf dem Podest

Das Fehrbelliner Bundesligateam wird nach dem Abstieg der SG Stern Kaulsdorf I aus der 1. Bundesliga Nord (Titelfavorit), mit der SG Bademeusel sowie dem VfK Berlin II um einen der drei Plätze auf dem Podest kämpfen. Personell hat sich nichts geändert. Neben Titelfavorit Stern Kaulsdorf sind aber auch die restlichen Mannschaften zu beachten. Das Niveau der Liga ist sehr ausgeglichen. Dies verspricht spannende Spiele auf hohem Niveau und bedingt maximale Einsatzbereitschaft der Fehrbelliner.

Fehrbellin II steht als Aufsteiger eine schwere Saison bevor

Nach dem Aufstieg im Vorjahr startet Fehrbellin II in der Landesliga und versucht dort wichtige Erfahrungen und Punkte zu sammeln. Am 14. Mai beginnt für das Team die Saison in Berlin. Am 24. Juni um 10 Uhr findet der einzige Heimspieltag auf der Fehrbelliner Faustballanlage statt. Für die Mannschaft um Kapitän Oliver Wille ist es wichtig, sich an das höhere Spielniveau zu gewöhnen. Die ersten Gegner werden Rangsdorf, Freienhufen, Hennigsdorf und Bademeusel II sein.

Fehrbellin III ist eine Chance für den Nachwuchs.

Am Sonntag um 10 Uhr geht es für die dritte Mannschaft der Rhinstädter in der Landesklasse los. Die junge Mannschaft um Kapitän Karl Kotschate will den Aufwärtstrend in gewonnene Spiele umzusetzen und möglichst viele Mannschaften hinter sich. Zusätzlich werden Nachwuchsspieler eingesetzt, um diese an das Spielniveau heranzuführen.

Zu guter Letzt wird eine neu formierte Jugendnachwuchsmannschaft von Betreuer Henning Christ in der Berlin-Brandenburg Nachwuchsliga um Punkte kämpfen und die ersten Erfahrungen im Punktspielbetrieb sammeln.

Von Marten Christ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.