Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
7974 Zettel der MAZ-Sportlerwahl ausgezählt

MAZ-Sportlerwahl 7974 Zettel der MAZ-Sportlerwahl ausgezählt

Die vier Kategoriesieger der MAZ-Sportlerwahl stehen fest. Es siegten Fini Sturm, Karl Habermann, die Volleybaler des VC Blau-Weiß Brandenburg und die Handballer des SV 63 Brandenburg-West.

Voriger Artikel
Belziger SG Einheit mit Sieg und Niederlage in Kyritz
Nächster Artikel
MBSV Belzig verliert bei TSG Lübbenau 63 II klar

Steffi Grünefeldt von der MAZ-Ticketeria nimmt ein „Bad“ in den Sportlerwahl-Coupons.

Quelle: Foto: Marcus Alert

Brandenburg / Bad Belzig. Die MAZ-Sportlerwahl 2015 ist entschieden. Insgesamt mussten in den vergangenen fast vier Wochen 7974 Stimmzettel ausgezählt werden. Gestern gingen noch einmal etwas über 2500 Zettel in der MAZ ein. Zum zweiten Mal wurde die Wahl gemeinsam mit der Lokalredaktion in Bad Belzig durchgeführt. Die Sportler aus dem Fläming gingen bei der Vergabe der Siegprämien leer aus, hatten die Brandenburger ganz offensichtlich den Vorteil, dass sie das Prozedere der Wahl besser kennen.

Bei den Frauen — der Preis in Höhe von 250 Euro kommt wieder von Europcar am Hauptbahnhof — gewann die RCHB-Ruderin Fini Sturm mit 2676 Stimmen. Bei den Männern setzte sich der Hundeschlittensportler Karl Habermann mit 2604 Stimmen durch und wird somit den von der am Neustadt-Markt ansässigen Ergo-Bezirksdirektion gestifteten Preis (250 Euro) entgegennehmen können. Bei den weiblichen Teams — Stifter der 500 Euro sind die Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH — haben sich die Volleyballerinnen des VC Blau-Weiß Brandenburg mit 2131 Stimmen durchgesetzt. Und die Handballer des SV 63 Brandenburg-West haben die Wahl der männlichen Teams gewonnen. Sie heimsten 2723 Stimmen ein und erhalten somit die 500 Euro, die die Mittelbrandenburgische Sparkasse in diesem Jahr wieder zur Verfügung stellt.

Der diesjährige Nachwuchspreis in Höhe von 200 Euro, gestiftet von der Atlas Informationssysteme GmbH aus Brandenburg, geht an die F-Jugend-Fußballer des FC Stahl Brandenburg. Mit 2407 Stimmen erreichten sie die meisten Stimmen nach den jeweiligen Kategorie-Siegern, die von diesem Preis ausgeschlossen sind.

Die Ehrung aller an der Wahl beteiligten Sportler findet im Beisein der Förderer und Kooperationspartner der MAZ-Sportlerwahl auf dem Motorschiff „Pegasus” der Nordstern-Reederei statt, die das Schiff dafür im April wieder kostenlos zur Verfügung stellt. Für Getränke sorgen durch eine finanzielle Unterstützung die Firma fqg-Transfergesellschaft von Volker Podzimek und die hiesige Firma Öko-Rein GmbH.

Das Buffet wird vom Partyservice Lindner aus Butzow zubereitet und auch gesponsert. Die Pokale stellt Frank Janzen von Erhard-Sport aus Damsdorf zur Verfügung und die Urkunden werden bis dahin in der Druckerei von Henry Bertz in der Brielower Straße gedruckt. Jeder Sportlerwahl-Kandidat erhält während der Dampferfahrt auch noch eine Erinnerungsurkunde mit der Platzierung.

Von Marcus Alert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.