Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ausrichter ergattert ordentlich Edelmetall

JCBB-Kämpfer beim 16. Bad Belziger Einzelturnier Ausrichter ergattert ordentlich Edelmetall

Der Judoclub Bad Belzig 93 trug am Wochenende das 16. Bad Belziger Einzelturnier auf vier Matten in der Albert-Baur-Halle aus. Dabei konnten viele gastgebende Kämpfer ihren Heimvorteil nutzen und vordere Plätze erzielen.

Voriger Artikel
Zwei Punkte im Spreewald
Nächster Artikel
MBSV-Tormaschinen sind unersättlich
Quelle: dpa-Archiv

Bad Belzig. 571 Judoka aus 55 Vereinen, die aus sechs Bundesländern angereist kamen, sorgten an beiden Tagen für eine prächtige Stimmung.

Am ersten Wettkampftag wurden die Kämpfe in den Altersklassen U15, U18, U21 sowie der Männer und Frauen ausgetragen. Für den JCBB gingen neun Kämpfer auf die Tatami. In der U 15 starteten Julia Mandel und Laura Hohmann. Ihre Gegnerinnen behielten die Oberhand. So belegte Julia Mandel den fünften Platz und Laura Hohmann nutzte nach langer Kampfpause das Turnier, um sich selbst zu testen. Stella Nischan zeigte ansprechende Leistungen. Belohnt wurde sie mit der Bronzemedaille. In der männlichen AK U15 erkämpfte sich Lucas Zwank die Bronzemedaille. Sein Vereinskollege Willy Schulz belegte Platz fünf. Max Traus konnte diesmal nicht punkten. In der AK U21 startete Jacques Traus. Er musste zweimal auf die Matte und zeigte trotz längerer Trainingspause, wie viel Spaß ihm der Judosport macht. Er belohnte sich mit Silber. Bei den Frauen trat für den JCBB Antje Meier an und erkämpfte Bronze. Ihr Vereinskollege Christian Zwank konnte sich Silber sichern.

Am zweiten Wettkampftag gingen die jüngeren Judoka auf die Matten. Die AK U10 war mit 146 Kämpfern die am stärksten vertretene Altersklasse. Fünf junge Bad Belziger schlugen sich dabei beachtlich. Julia Hess und Sarah Voss belegten den dritten Platz, Nine-Sophie Freidanck erkämpfte sich nach einem gewonnenen und einem verlorenen Kampf die Silbermedaille. Phyllis Kuckert und Leon Oertel konnten wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln. In der AK U12 starteten sieben JCBB-Kämpfer. Larius Naruhn musste sich seinen Gegnern geschlagen geben. Jörn Kießling und Sophia Schinkel belegten den fünften Platz. Niclas Zwank und Lukas Möller erkämpften sich nach stark belegten Doppel-K.o.-Listen jeweils den dritten Platz. Lara Köpping und Marlene Grund sorgten für die besten Resultate des Gastgebers. Lara Köpping sicherte sich nach zwei gewonnenen Kämpfen die Goldmedaille. Und Letztere bezwang ihre Gegnerin aus Oranienburg mit einer Festhalte und holte für den Bad Belziger Verein die zweite Goldmedaille. dg

Von

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.