Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Bad Belziger Handballer mit Luft nach oben

Handball Bad Belziger Handballer mit Luft nach oben

Das neue Trainergespann Mario Beutler/ Christian Gericke bat die Männer-Mannschaft des Märkischen Ballsportvereins Belzig zum ersten Training zur Vorbereitung auf die Verbandsliga-Spielzeit, die die Kreis- und Kurstädter in der Nord-Staffel bestreiten werden.

Voriger Artikel
Talent Leandra Lorenz bei der U18-EM dabei
Nächster Artikel
Zwei LM-Titel für RFV Niederwerbig

Im Heinrich-Rau-Stadion wurde bei den MBSV-Männern bei einem Cooper-Test ihr derzeitiger Konditionsstand ermittelt.

Quelle: privat (4)

Bad Belzig. Der neue Trainer der Handball-Männer des Märkischen Ballsportvereins Belzig, Mario Beutler, bat am Dienstagabend seine Schützlinge zum ersten Training zur Vorbereitung auf die neue Verbandsliga-Saison. Zwei Stunden brachte er die Jungs, die als Aufsteiger mit Platz sechs eine starke vergangene Saison spielten, zum Schwitzen und stellte dabei auch einige Defizite fest.

Christian Gericke neuer Co.-Trainer

An der Seite von Coach Beutler wird künftig ein den Spielern alter Bekannter stehen. Christian Gericke, ehemals Übungsleiter der weiblichen MBSV-Jugend, ist neuer Co.-Trainer Der bisherige Co. Thomas Lang, wird kann seinen Posten aufgrund beruflicher und familiärer Verpflichtungen künftig nicht mehr wahrnehmen. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Co.“, meinte Beutler.

Fitnesstest zeigt Ist-Zustand auf

Das neue Trainerteam konnte im Heinrich-Rau-Stadion zur Überprüfung der Konditions-Standes 18 Spieler begrüßen, auf die ein Cooper-Test wartete. In zwölf Minuten sollten sie so viele Runden wie möglich im Stadion-Oval zurück legen. Dabei musste Beutler feststellen, dass nur wenige die nach Beendigung der Vorsaison gestellten Hausaufgaben, regelmäßig individuelle Laufeinheiten zu absolvieren, gemacht hatten. „Der jetzige Leistungsstand der Spieler ist mit Sicht auf die neue Verbandsliga noch nicht wünschenswert“, so Beutler.

Neuer Coach sehr zufrieden mit Einsatzbereitschaft

Gleich im Anschluss baten die neuen Coaches ihre Spieler in die Albert-Baur-Halle. Die jungen Spieler maßen sich im Rugby mit den „alten Hasen“ der Mannschaft und darauf spielten sie Handball auf ein Tor, wobei die älteren Spieler sich gegen die jüngeren behaupteten. Dazwischen baute der Trainer immer wieder Lauf- und Athletikübungen ein, so dass alle mächtig ins Schwitzen kamen. Hier war Beutler mit der Einsatzbereitschaft sehr zufrieden. „Das war so wie ich mir das wünsche und ich glaube, alle hatten viel Spaß dabei“, meinte Beutler. Nach knapp zwei Stunden war die erste Einheit unter dem neuen Trainergespann beendet. Abschließend unterzogen sich die Spieler noch einem BMI-Test, um eine Orientierung des Verhältnisses zwischen Körpergröße und Körpergewicht zu erhalten.

Beutler sieht Steigerungspotenzial

Alle wissen nun, woran sie in den nächsten Wochen arbeiten müssen, denn laut Aussage von Trainer Beutler weht in der zugewiesenen Nord-Staffel der Verbandsliga ein ganz anderer Wind, als in der Süd-Staffel. „Ich denke jeder Spieler hat im technischen, taktischen und körperlichen Bereich noch großes Potenzial. Wenn wir das in den nächsten Wochen ausschöpfen können und den Teamspirit der Vorsaison mit in die neue nehmen, können wir in der Nord-Staffel durchaus bestehen“, meint der Trainer abschließend.

Neben den kommenden Einheiten plant Beutler Mitte August auch ein dreitägiges Trainingslager an seiner alten Wirkungsstätte in Magdeburg.

Von Jörgen Heller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.