Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Belziger SG Einheit mit Sieg und Niederlage in Kyritz

Volleyball Belziger SG Einheit mit Sieg und Niederlage in Kyritz

Belziger Volleyball-Männer unterliegen am vorletzten Sieltag der Landesklasse West gegen Spitzenreiter Michendorf und besiegen danach Gastgeber VC Fortuna Kyritz knapp und gehen damit auf dem vierten Tabellenplatz ins Saisonfinale am 18. März.

Voriger Artikel
MBSV-Handballer bezwingen HC Spreewald II knapp
Nächster Artikel
7974 Zettel der MAZ-Sportlerwahl ausgezählt

Für Raphael Kukla und Belzig wäre in Kyritz mehr drin gewesen.

Quelle: Jörgen Heller

Kyritz. Am vorletzten Landesklassen-Spieltag mussten sich die Volleyballer der Belziger SG Einheit dem Spitzenreiter VV Michendorf mit 1:3 beugen. Gastgeber VC Fortuna Kyritz konnten sie danach knapp mit 3:2 besiegen und gehen damit auf dem vierten Tabellenplatz ins Saisonfinale.

Mit nur acht Spielern fuhr die SG Einheit am Samstag zum Tabellen-Vorletzten nach Kyritz. Unter anderem fehlte der erkrankte Libero Steffen Wieland, dessen Ausfall sich in beiden Matches bemerkbar machte.

Belziger lassen im ersten Match immer mehr nach

Im ersten Match des Spieltages gegen den VV Michendorf begannen die Kreis- und Kurstädter sehr stark, setzten den Gegner mit ihren Aufschlägen gehörig unter Druck und gewannen den Eröffnungssatz mit 25:21. Anschließend fand der VV besser hinein. Zudem schlichen sich viele unerzwungene Fehler ins Spiel der Belziger, so dass Satz zwei deutlich mit 15:25 abgegeben werden musste. Im dritten Durchgang war die SG beim Stand von 20:16 auf einem guten Weg, ihn zu gewinnen. Dann holte Michendorf aber ganze neun Punkte in Folge und Belzig verlor auch Satz drei mit 16:25 deutlich. In Satz vier hat sich die SG Einheit dann nichts mehr zugetraut und verlor ihn ganz klar. Damit wurde es für Michendorf ein Leichtes, den Satz und damit das Match für sich zu entscheiden.

Entscheidung erst im Tiebreak

Mit hängenden Köpfen ging es für Belzig sofort weiter gegen die Kyritzer. Marcus Borchardt konnte sein Team nur noch im ersten Satz unterstützen, in dem sich Torsten Wiesnack eine Auszeit nahm. Mit 23:25 legte die SG Einheit einen Fehlstart hin. Danach rappelten sich die Fläminger wieder auf und gewannen Satz zwei mit 25:19. Aufgrund vieler fehlerhafter Aufschläge ging Durchgang drei wieder an den Gastgeber. Nachdem die Belziger den vierten Satz deutlich mit 25:14 für sich entschieden, ging es für beide Mannschaften in den Tiebreak. Hier behielt die SG ebenfalls klar mit 15:8 die Oberhand und gewann das Match knapp mit 3:2. „Hier wären für uns locker drei Punkte drin gewesen“, ärgerte sich SG-Zuspieler Kirk Berger und hielt zum gesamten Spieltag fest: „Heute hat einigen Spielen die Erfahrung gefehlt. Zudem dürfen wir bei Niederlagen nicht immer sofort den Kopf in den Sand stecken.“

Von Jörgen Heller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.