Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ehrenamts-Award für Burkhard Schoof

MAZ-Serie: Treue Seele Ehrenamts-Award für Burkhard Schoof

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat wieder seine Ehrenamts-Awards für den Sport 2016 vergeben. Zu den Ausgezeichneten gehört auch Burkhard Schoof, der seit mehr als einem Viertel-Jahrhundert Vorsitzender des KSC Victoria 77 Neu Plötzin ist.

Voriger Artikel
JCBB 93 trumpft mit mehreren Podestplätzen auf
Nächster Artikel
MBSV-Männer siegen wieder

Burkhard Schoof ist seit 1991 Vereinschef.

Quelle: foto: Peter Stein

Werder. Mehr als 25 Jahre ist Burkhard Schoof nun schon Vorsitzender des Kegelsportclubs Victoria 77 Neu Plötzin. Am Donnerstagabend gehörte er beim Empfang des Kreissportbundes Potsdam-Mittelmark in Werder zu denen, die mit dem Ehrenamts Award 2016 ausgezeichnet wurden.

Schoof ist es zu verdanken, dass der Kegelsport nach der Wende und der Auflösung der damaligen BSG Obstproduktion erhalten blieb. Denn nicht nur die LPG wurde abgeschafft, sondern auch die Immobilie samt Kegelbahn an einen Investor verkauft. Schoof aber sorgte maßgeblich für die Neugründung des KSC Victoria Neu Plötzin und dafür, dass die Bohlekegler weiter ihrem Sport nachgehen konnten. In Werder fanden sie eine neue Bleibe und bilden dort noch heute mit dem Werderaner KV eine Spielgemeinschaft.

Als Jugendlicher mit dem Bohlekegeln begonnen

Schoof selbst, der als Jugendlicher mit dem Bohlekegeln begann, ist weiterhin aktiv. Die Männermannschaft ist zwar aus der Landesliga abgestiegen, aber dafür kämpfen die Frauen des Vereins nach dem Staffelsieg in der 1. Landesklasse nun um den Aufstieg.

„Da zeigt sich doch, dass sich das ehrenamtliche Engagement lohnt“, meint Schoof, der als Küchenchef in Berlin arbeitet. Einmal in der Woche nimmt er sich die Zeit für das Training. „Ich bin sehr froh darüber, dass ich meinem Sport weiterhin nachgehen kann“, so der 53 Jahre alte Familienvater, der von seinen Vereinsmitgliedern geschätzt wird, weil er sich um viele organisatorische Dinge kümmert.

Verein setzt auf den Nachwuchs

„Da sind ja immer wieder Absprachen bezüglich der Spielgemeinschaften zu treffen“, meint Schoof, der die Kontakte zum Stadtsportbund Werder und zum Verband hält. Der Verein hat 34 Mitglieder. „Dabei sind nicht nur die Senioren aktiv, sondern wir haben auch eine gute Kinder- und Jugendarbeit“, ist Schoof stolz auf die Förderung des Nachwuchses. Jonathan und Fabian Jäger etwa sind sogar im nationalen Maßstab erfolgreich.

Der Damsdorfer, der in Plessow aufgewachsen ist, kümmert sich aber auch um Vereinsfeiern. Außerdem treffen sich die Victorianer zu gemeinsamen Bootstouren, Fahrten mit der Draisine oder gehen auch mal „fremd“ beim Bowling. Schoof ist gerade als Vorsitzender wiedergewählt worden.

Ehrenamts Award vergeben

Mit dem Ehrenamts Award des Landkreises Potsdam-Mittelmark wurden unter anderen geehrt: Anke Lorbeer (Bushido Beelitz),

Sibylle Kumm-Kottke (Ruder-Klub Werder), Thomas Stage (Eintracht Glindow), Annegret Grallert (KC Purzelmann Michendorf), Mandy Kanzler (Schützengilde zu Werder/Havel), Dieter Hinz (Tennis-Club Werder Havelblick).

Zu den geehrten Trainern gehören: Renate Lodtka (Traumfänger Werder), Robert Kaiser (RSV Eintracht 1949), Mario Knaack (Orientierungslauf Klub Mark Brandenburg).

Von Peter Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.