Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
MBSV-Männer siegen wieder

Handball MBSV-Männer siegen wieder

Handball-Verbandsliga Nord: Die Belziger Männer-Mannschaft setzt sich trotz Personalsorgen beim Tabellen-Letzten, SV Blau-Weiß Perleberg, mit 33:27 durch und konnten sich wieder auf den sechsten Tabellenplatz verbessern.

Voriger Artikel
Ehrenamts-Award für Burkhard Schoof
Nächster Artikel
David Korge hat sich für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Christopher Dümchen war mit neun Treffern erfolgreichster Belziger Torschütze in Perleberg.

Quelle: Jörgen Heller

Perleberg. Der herbeigesehnte erste Erfolg nach drei Niederlagen in Folge gelang den Handball-Männern des Märkischen BSV Belzig am Samstagabend bei Blau-Weiß Perleberg. Das Verbandsliga-Schlusslicht konnten die Kreis- und Kurstädter trotz Personalsorgen mit 33:27 (19:5) schlagen und sich in der Tabelle wieder auf den sechsten Platz verbessern. Erfolgreichster MBSV-Schütze war Christopher Dümchen mit neun Treffern.

Außenspieler feiert Debüt

Philipp Schulz lief in Perleberg das erste Mal im MBSV-Trikot auf. Torwart Michael Schröter brachte den gelernten Außenspieler vom früheren SV Kloster Lehnin vor ungefähr zwei Monaten das erste Mal mit nach Belzig. Seitdem trainiert der 29-Jährige mit den Männern fleißig und am 16. Spieltag durfte er erstmals für seinen neuen Verein aufspielen.

Wichtige Stammspieler fehlen verletzt

Der gewann im Hinspiel mit zwölf Toren Vorsprung sehr deutlich. Diesmal waren die Vorzeichen aber anders. Trainer Denis Wandersee hat derzeit nämlich mit einem halb vollen Lazarett zu kämpfen (siehe Infokasten) und musste umdisponieren. Den Debütanten Schulz ließ er auf der linken Außenposition spielen und Kreisspieler Dümchen verstärkte wieder den Rückraum. Beide erkämpften sich mit ihren Kollegen schnell einen 3:1-Vorsprung, den sie nach zehn Minuten auf 7:3 ausbauen konnten. Durch gute Deckungsarbeit kamen sie zu schnellen Kontertoren. Ausbauen konnten sie den Vorsprung jedoch nicht. „Da haben wir es Perleberg teilweise zu einfach gemacht“, fand Wandersee. Der Gegner kam nämlich zu vielen vermeidbaren Toren. Schulzes erster Belziger Einsatz war nach gut 20 Minuten mit zwei Toren beendet. „Nach anfänglicher Nervosität hat er sich ordentlich verkauft“, beurteilte der Trainer ihn. Zur Pause lagen seine Jungs noch mit 19:15 vorn.

Einbruch nach dem Wiederanpfiff

Anfang der zweiten Hälfte erlebten sie aber wie so oft in dieser Spielzeit einen Einbruch, so dass der Gastgeber bis zur 40. Minute zum 21:21 ausgleichen konnte. Technische Fehler sowie fehlende Aggressivität in der Deckung ließen Blau-Weiß wieder herankommen. Mitte der zweiten Hälfte agierte der MBSV aber wieder konzentrierter und dank schöner Kontertore vor allem durch Maximilian Kernke und Georg Wendland gewann er letztlich mit sechs Toren Vorsprung doch noch deutlich. „Mit der Personallage bin ich sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Spieler“, meinte Wandersee abschließend.

Von Jörgen Heller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.