Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
MBSV-Tormaschinen sind unersättlich

Männliche C-Jugend der Handballer MBSV-Tormaschinen sind unersättlich

Eine tolle Saison hatten sich Fans und Spieler erhofft. Aber was die Jungs der männlichen C-Jugend des MBSV derzeit zeigen, ist jedes Zuschauen wert. Damit haben sie die Erwartungen der Zuschauer mehr als erfüllt.

Voriger Artikel
Ausrichter ergattert ordentlich Edelmetall
Nächster Artikel
Wie ein roter Faden
Quelle: dpa

Bad Belzig. Hat die Mannschaft fast komplett beim Burgenlauf läuferisches Talent bewiesen, so zeigten die Jungs zuletzt bei ihrem Kreisligaspiel gegen den HV Luckenwalde 09 super Einzelleistungen und auch mannschaftliches Können.

Unterstützt wurden sie bei ihrem 36:20-Auswärtssieg von einer lautstarke Kulisse der mitgereisten Eltern. Mit Erik Wetzel im Tor - ein Rückhalt von Beginn an - zogen die Jungs aus Bad Belzig zumeist mit schnellen Kontern bis zur Halbzeit auf 10:17 davon. Wieder einmal war es Dominic Starek, der nichts anbrennen ließ und sowohl aus schnellen Angriffen als auch aus den Positionen sicher traf.

Hannes Richter, in Halbzeit eins mit einem Nasenschlag außer Gefecht gesetzt, kam völlig unbeeindruckt zurück aufs Parkett und machte ordentlich Druck. Damit zeigte er eine völlig neue Qualität. Wenn er nicht selbst verwandelte, dann der Mitspieler, den er gut einsetzte. Jonas Galle und Dustin Freimuth, die Dirigenten auf der Mitte, haben Auge und Maß für die Teamkollegen bewiesen und das Spiel durch Wahl der richtigen Kombination gekonnt gelenkt.

Als Lucas Dalibor das Spielgerät besser in Griff bekam und drei Tore hintereinander erzielte, war die letzte Gegenwehr der Luckenwalder dahin. Max Wilck und Maurice Mertens reihten sich in die Torschützenliste ebenso ein, wie der immer solide spielende Jannes Wernicke. Tobias Wahrlich reiste seinem Team zum Punktspiel hinterher, wurde auch eingesetzt und holte den einzigen Siebenmeter für den MBSV heraus. Das Endergebnis von 20:36 beinhaltet das 100. Tor der Saison. Das heißt für den Jubiläumstorschützen Kuchen zu backen für die Mannschaft. Einig waren sich die Akteure, dass das Schiedsrichterduo aus Falkensee eine sehr gute Leistung ablieferte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.