Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rekord-Teilnehmerzahlen bei Fläminger Volksläufen

Laufen Rekord-Teilnehmerzahlen bei Fläminger Volksläufen

174 Starter nehmen bei herrlichem Frühlingswetter den 8. Paradieslauf in Borkheide in Angriff, der die zweite Station des erstmals veranstalteten LVM-Cups darstellte. Einen Tag darauf bestreiten 288 Läufer und Nordic Walker den 9. Waldbadlauf, der traditionell Teil des Mittelmarkcups war.

Voriger Artikel
Dampferfahrt beschließt die MAZ-Sportlerwahl
Nächster Artikel
MBSV wird guter Sechster

Viele kleine und große Teilnehmer ließen am 1. Mai bei angenehmen Temperaturen den Borkheider Waldboden erbeben.

Quelle: privat

Dippmannsdorf/Borkheide. Ausdauerfreunde hatten am vorigen Wochenende im Fläming die Qual der Wahl. Zur Auswahl standen der Paradieslauf und der Waldbadlauf. Letztlich waren beide Volksläufe bestens besucht – die Veranstalter verkündeten Teilnehmerrekorde.

Alexandra Wieland gewinnt zweiten LVM-Cup-Wertungslauf

Den 8. Paradieslauf der veranstaltenden Feuerwehrvereins Dippmannsdorf nahmen am Sonntag 174 Teilnehmer in Angriff. Nachdem 33 junge Läufer mit ihrer 600-Meter-Strecke die 8. Auflage eröffneten, begaben sich 57 Läufer auf die Strecke über sechs Kilometer. Bei den Frauen gewann Nelly Borgwardt aus Damelang und Mario Bundschuh aus Borne bei den Männern. Über die 12 Kilometer siegte von 41 Startern Daniel Naumann aus Hennigsdorf vor dem schnellsten Fläminger Lukas Hehne aus Lehnsdorf. Schnellste Frau war Alexandra Wieland aus Bad Belzig, die bereits beim Knochenlauf den Sieg holte und damit auch den zweiten Wertungslauf des erstmals stattfindenden LVM-Cups für sich entschied. „Wir waren am Ende sehr zufrieden mit der großen Resonanz und dem reibungslosen Ablauf“, sprach Hauptveranstalter Christian Knie im Namen der Organisatoren und der zahlreichen Helfer von Feuerwehrverein und Jugendfeuerwehr und fügte an: „Großer Dank an die vielen helfenden Hände, so dass die Veranstaltung wieder souverän bewältigt werden konnte.“

Stefan Schröder wird Zweiter über die 10 km

Am traditionell am 1. Mai veranstalteten 9. Waldbadlauf nahmen 288 Ausdauerfreunde teil, der wieder Teil des Mittelmarkcups war. Damit zählten die Ausrichter Naturbad Borkheide und Borkheider SV 90 zwei Starter mehr als im Vorjahr. Die Borkheider Waldtrommler trieben die Gekommenen wieder zu schnellen Zeiten. Wie schon beim Paradieslauf zeigte sich der Nachwuchs mit 33 Läufern zahlreich. Über die fünf Kilometer waren wieder einige Asylbewerber sehr flott dabei, die der SV Kloster Lehnin ins Rennen schickte. Kadir Tahar siegte sogar. Über die zehn Kilometer war der Potsdamer Robert Franke nicht zu schlagen. Starker Zweiter wurde Stefan Schröder vom SV Bardenitz. Schnellste Frau war Daniela Gött aus Borkwalde. Im Ziel durfte sich jeder Teilnehmer über eine Bockwurst sowie über eine von der Borkheider Töpfergruppe gefertigte Medaille freuen. „Großer Dank an die vielen Helfer vom Naturbad, vom BSV und auch von der DLRG-Ortsgruppe für einen gelungenen 9. Auflage“, sagte Hauptorganisator Torsten Rütz.

Info Alle Ergebnisse unter www.dippmannsdorf/news und www.waldbad-borkheide.de/PDF/20170501_Ergebnislisten.pdf

Von Jörgen Heller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.