Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Wanderpokal geht an Gäste aus Neumünster

Kegeln Wanderpokal geht an Gäste aus Neumünster

Kegler aus Schleswig Holstein gewinnen die Stadtmeisterschaft vor Team I der gastgebenden Belziger SG Einheit.

Voriger Artikel
Trainingslager für junge Schwimmer
Nächster Artikel
Neue Königshäuser werden vorgestellt

Detlef Schwarz wurde mit dem ersten Gastgeberteam Zweiter.

Quelle: J. Heller

Bad Belzig. Die Stadtmeisterschaft auf der Kegelbahn der Belziger SG Einheit für aktive Spieler sicherten sich in diesem Jahr die Kegelsportfreunde aus Neumünster.

Belziger SG Einheit lädt vier befreundete Vereine ein

Nachdem zuvor der Stadtmeister der Nichtaktiven ermittelt wurde (ein ausführlicher Bericht folgt), starteten nun die Vereinskegler in ihr Turnier, das traditionell im Rahmen der Bad Belziger Burgfestwoche ausgerichtet wurde. Dazu hatten sich die gastgebenden Akteuere befreundete Vereine aus Treuenbrietzen, Vetschau, Graal Müritz und Neumünster eingeladen.

Kegler vom SKC Eintracht 03 Neumünster gewinnt Einzelwertung

Von Turnierbeginn an entwickelte sich ein äußerst spannender Wettkampf sowohl in der Einzel- als auch in der Teamwertung. Werner Latendorf von der Belziger SG Einheit II legte im Einzel mit 744 Holz ein starkes Ergebnis vor. An dieser hohen Holzzahl bissen sich alle weiteren Kegler vergeblich die Zähne aus. Am nächsten kam diesem Ergebnis noch Jan Grabowski vom SKC Eintracht 03 Neumünster, der letztendlich mit 740 Holz die Silbermedaille errang. Nur ein Holz weniger erkegelte Detlef Freitag vom Gastgeber, der sich somit am Ende über den Bronzepokal freuen konnte.

Frauen aus Graal Müritz teilen sich die Podestplätze

Bei den Damen wurden die Podestplätze durchweg von Spielerinnen des TSV Graal Müritz belegt. Hier siegte einmal mehr Steffi Meiburg mit 710 Holz vor Sabine Kohlhoff (706) und Susann Westphal (698). Bärbel Hoffmann (693) und Karin Lüdicke (688) von der Belziger SG Einheit belegten die weiteren Plätze.

Neumünster entführt Wanderpokal

Die Mannschaftswertung wurde zu einem echten Krimi. Gleich drei Teams besaßen vor dem letzten Durchgang noch eine Siegchance. Am Ende jubelte das Bundesligateam aus Neumünster und entführte damit den Wanderpokal erstmals aus der Kreis- und Kurstadt. Bisher ist es nämlich keinem Gastteam gelungen, den Teamwettbewerb zu gewinnen. Die wettkampferprobten Kegler hatten elf Holz Vorsprung auf die erste Vertretung der Belziger SG Einheit mit Detlef Schwarz, Detlef Freitag, Kurt Hennig und Sven Sonntag. Nur weitere fünf Holz weniger erzielte das zweite Team des Gastgebers. Somit wurde es mit Werner Latendorf, Hans-Jürgen Liebenow, Frank Mattke und Manfred Hoffmann Dritter.

Von Detlef Freitag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.