Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wusterwitzer verlieren das Spitzenspiel

Handball-Verbandsliga Wusterwitzer verlieren das Spitzenspiel

Die Wusterwitzer Verbandsliga-Handballer haben das Spitzenspiel der Liga gegen den Tabellenführer Bad Freienwalde mit 31:34 verloren. Die Gäste behielten dadurch ihre Weiße Weste.

Voriger Artikel
Alex Illgen reist aus China an
Nächster Artikel
Diesmal ein Punktgewinn mehr für den TSV

Pascal Hindorf machte ein ordentliches Spiel.

Quelle: Foto: Ale

Wusterwitz. Die Wusterwitzer Handballer haben das Spitzenspiel der Verbandsliga gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenführer SV Jahn Bad Freienwalde mit 31:34 verloren, nachdem sie zur Halbzeit noch mit 17:15 geführt hatten. Das Trainergespann Pfeil/Großmann war trotzdem zufrieden. „Wir haben den Favoriten gehörig geärgert und ihm alles abverlangt“, so Uwe Großmann.

Nach einer kurzen Abtastphase und einem 4:4 nach acht Minuten zogen die Gäste kurz an und führten 9:5. Pfeil/Großmann nahm die Auszeit und stellte die Abwehr um, die nun deutlich stabiler stand. Nach 25 Minuten stand es 15:15, ehe Wusterwitz noch zweimal traf. „In dieser Phase haben wir Bad Freienwalde den Schneid abgekauft“, so Großmann.

Der SV Jahn kam mit etwas Wut im Bauch wieder aus der Kabine und warf vier Tore in Folge. Doch in Minute 40 führte Wusterwitz wieder mit 22:20. „In der Folgezeit gab es einige unglückliche Schiedsrichter-Entscheidungen und vor allem viele Zeitstrafen für uns“, so Uwe Großmann. Die Gastgeber agierten nun häufig in Unterzahl und die Gäste nutzten das clever aus. Beim 25:28 nahm Blau-Weiß seine Auszeit, doch am Ende sollte auch die nicht mehr helfen. Der Tabellenführer ließ sich nicht mehr beirren und brachte den Vorsprung routiniert über die Zeit.

„Sehr positiv war, dass alle Spieler mindestens zwei Tore geworfen haben“, lobte Coach Uwe Großmann. Ausnahme war Leupold, der allerdings nur in der Abwehr eingesetzt wurde.

Von Marcus Alert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.