Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
David Saul ist das Multitalent der Royals

American Football David Saul ist das Multitalent der Royals

Der Brite ist nicht nur ein Punktegarant bei den Footballern aus Potsdam, sondern auch Trainer der Jugendmannschaft und der britischen Studenten-Nationalmannschaft. Der 26-Jährige hat in dieser Saison bereits sechs Touchdowns erzielt und gehört zu den Leistungsträgern des Tabellendritten, der am Sonnabend (16.30 Uhr) die Paderborn Dolphins zum Spitzenspiel erwarten.

Potsdam 52.377590260918 13.016395568848
Google Map of 52.377590260918,13.016395568848
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Trainer Axel Kirchner erhält 6. Dan

Kraftpaket: Der Potsdamer David Saul (l.) hat in dieser Saison bislang sechs Touchdowns erzielt.

Quelle: Gerhard Pohl

Potsdam. Bevor am Sonnabend das Spitzenspiel der German Football League 2 (GFL2) ansteht, ist David Saul am Freitag noch auf ein ganz anderes Ergebnis gespannt. „Ich glaube, es wird ein Erdrutschsieg für die Gegner des Brexit“, sagt der Brite, der bei den Potsdam Royals in der zweithöchsten deutschen Liga spielt. Seine Mutter hat für ihn abgestimmt, auch er ist gegen einen Austritt. Er schiebt hinterher: „Ich hoffe, ich werde die Worte nicht bereuen.“

Saul: „Wir haben das talentierteste Team der Liga“

Noch sicherer ist der 26-Jährige allerdings über die Stärke seiner Mannschaft, die am Sonnabend (16.30 Uhr, Stadion Luftschiffhafen) Tabellenführer Paderborn Dolphins empfängt. „Ich glaube, wir haben das talentierteste Team der Liga und ich weiß, dass wir verdammt hart daran arbeiten, die Nummer eins zu sein. Wir müssen das am Samstag nur zeigen“, sagt der Wide Receiver und Running Back vor dem Spitzenduell. Denn gegen die Paderborner spielten die Potsdamer erst vor vier Wochen auswärts und unterlagen mit 25:38. „Paderborn war das bessere Team an diesem Tag“, gibt Saul zu. Es war eines von fünf Auswärtsspielen in Serie, drei davon gewannen die Royals und belegen Rang drei.

 David Saul ist auch Trainer des Royals-Nachwuchs

David Saul ist auch Trainer des Royals-Nachwuchs.

Quelle: Privat

An diesem guten Ergebnis hat auch der Brite seinen Anteil. Sechs Touchdowns hat Saul bereits erzielt, nur Teamkollege Derek Elliott (16) hat mehr. Er ist statistisch allerdings auch der zweitbeste Spieler der Liga. Doch im letzten Spiel hat sich der US-Amerikaner das Innenband gerissen und fällt für die kommenden sechs Wochen aus.

Somit lastet noch mehr Verantwortung auf den Schultern von Saul. „Sein Footballwissen zeichnet ihn aus. Er saugt jede Info auf zu allem Footballrelevantem, beliest sich und tauscht sich gern aus. Daher ist er sehr flexibel einsetzbar und gut“, sagt Trainer Michael Vogt über den Briten, der bereits seine zweite Saison bei den Royals spielt.

Der Brite ist bereits die zweite Saison in Potsdam

Das ist durchaus ungewöhnlich, meist verlassen die ausländischen Spieler ihre Teams nach einer Saison. „Potsdam ist an sich schon eine tolle Stadt, pittoresk, historisch und dem Bonus, mit Berlin eine der dynamischsten Städte Europas vor der Haustür zu haben“, sagt der englische Nationalspieler, der auch Coach bei der Studentennationalmannschaft seines Landes ist. Außerdem sei seine deutsche Freundin natürlich ein Grund hierzubleiben. Und er ist vollkommen überzeugt von der Arbeit der Royals und seines Trainers.

Der bot ihm schließlich auch den Posten des Offensiv-Coachs im Jugendteam der Royals (Regionalliga Ost) an, die am Sonnabend (11 Uhr, Stadion Luftschiffhafen) gegen die Berlin Kobras antreten. „Es gibt nichts Besseres, als eine Gruppe von Jugendlichen zu sehen, die anfängt Football zu lieben und die realisiert, dass funktioniert, was der Coach sagt“, erzählt Saul.

Am Sonnabend ist das 1,83 Meter große und 94 Kilogramm schwere Kraftpaket somit zunächst als Coach und später als Spieler gefragt. Für Multitalent David Saul eine spannende Aufgabe.

Von Stephan Henke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.