Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Körperverletzung aus Liebeskummer

Polizeibericht für Potsdam vom 12. Juli Körperverletzung aus Liebeskummer

Was Liebeskummer so anrichtet! Ein Verschmähter griff sich am Potsdamer Hauptbahnhof offenbar wahllos einen völlig Unbeteiligten. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.

Voriger Artikel
Kugelstoß-Oldie Wolfgang Hamel wird 75
Nächster Artikel
24 Brandenburger im Team für Rio


Quelle: dpa

Innenstadt. Wohl aus Liebeskummer hat am Montagabend im Hauptbahnhof ein 20-Jähriger einen ihm unbekannten Mann angegriffen. Das 28-jährige Opfer, das gerade von einer Rolltreppe trat, wurde dort vom Täter in Empfang genommen, der ihm gegen das Bein trat, ihn schubste, sich vor ihm aufbaute und ihn bedrohte. Anschließend flüchtete der Angreifer zu einem Bus auf dem Bahnhofsvorplatz. Der 28-Jährige eilte hinterher und informierte den Busfahrer, woraufhin der 20-Jährige wieder in den Bahnhof zurücklief. Hier wurde er durch die Bundespolizei in Empfang genommen. Der Potsdamer stand nicht unter Alkoholeinfluss. Er erhielt einen Platzverweis. Außerdem läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen ihn.

Küchenbrand in Babelsberger Ferienwohnung

In der Babelsberger Wichgrafstraße mussten am Dienstagvormittag gegen 9.35 Uhr Feuerwehrleute einen Küchenbrand löschen. In einer Ferienwohnung hatten die Nutzer wohl versehentlich den Herd in Betrieb genommen und dann die Räume verlassen. Drei technische Geräte wurden daraufhin in Brand gesetzt, konnten aber umgehend abgelöscht werden. Polizisten versiegelten den Brandort für weitere Untersuchungen. Zur Schadenshöhe und zur Frage, ob die Ferienwohnung weiter nutzbar ist, müssen die Beamten erst noch mit dem Eigentümer sprechen, wie die Polizei mitteilte.

Tischlerei am Bahnhof Pirschheide aufgebrochen

In der Nacht zum Dienstag brachen unbekannte Täter in eine Tischlerei in Potsdam-West ein. Sie hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten alle Räume nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen wurde Werkzeug im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet. Auch ein angrenzendes Veranstaltungsgebäude wurde durch die Täter heimgesucht und aufgebrochen. Bei der Anzeigenaufnahme konnten Spuren gesichert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrer angetrunken, PKW umgekippt

Wegen Kreislaufproblemen verlor am Dienstagmorgen ein 81-jähriger Honda-Fahrer in der Forststraße die Kontrolle über sein Auto. Der Honda kam von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite liegen. Polizeibeamte konnten beim leichtverletzten Fahrer einen Atemalkoholwert von 0,42 Promille feststellen. Der Honda musste abgeschleppt werden. Es folgten eine Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins. Der Unfallfahrer blieb zur weiteren ärztlichen Behandlung im Klinikum.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.