Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
2 Wasserball-Sportschüler in deutscher U15-Auswahl

Lu Meo Ulrich und Sascha Ufnal 2 Wasserball-Sportschüler in deutscher U15-Auswahl

Ab Montag wird die deutsche U15-Wasserball-Nationalmannschaft im serbischen Kragujevac bei der neunten Auflage des "Darko Cukic Memorial" spielen. Mit dabei sein werden auch die beiden Potsdamer Sportschüler Lu Meo Ulrich und Sascha Ufnal.

Voriger Artikel
Überraschungen beim OSC-Sommerfest
Nächster Artikel
Hurra, wir haben den Herbstpokal!

Sascha Ufnal (l.) und Lu Meo Ulrich haben den Sprung in die deutsche U15-Auswahl geschafft, die ab Montag im serbischen Kragujevac aktiv ist.

Quelle: privat

Potsdam. Ab Montag wird die deutsche U15-Wasserball-Nationalmannschaft im serbischen Kragujevac bei der neunten Auflage des "Darko Cukic Memorial" spielen. Mit dabei sein werden auch die beiden Potsdamer Sportschüler Lu Meo Ulrich und Sascha Ufnal. Die Achtklässler konnten sich nach starken Leistungen bei den vorherigen Trainingsmaßnahmen in Duisburg und Iserlohn für das 14-köpfige Aufgebot empfehlen. Groß war die Freude der beiden Jungs, als der für den Jahrgang 2000 und jünger verantwortliche Trainer Christian Vollmert (Duisburg) seine Entscheidung verkündete. "Ich habe in jedem Training darum gekämpft", so Ulrich. "Das wird ein Riesenerlebnis." Seit einigen Jahren nimmt die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes an dem weltweit größten Turnier für diese Altersklasse teil. Mit 14  Nationen dieses Jahr verzeichnet der Ländervergleich einen absoluten Teilnehmerrekord. Neben den europäischen Top-Nationen Kroatien, Ungarn, Italien, Montenegro und Serbien sind auch Bulgarien, Frankreich, Georgien, die Slowakei und die Türkei mit dabei. Das Feld wird komplettiert durch die Übersee-Teams Australien, die USA und Singapur. Deutschland hat die nominell etwas leichtere Vorrunden-Gruppe erwischt. Mit Montenegro und Italien spielen zwar zwei absolute Hochkaräter des internationalen Wasserballs in der deutschen Staffel, gegen Singapur, Türkei, Bulgarien und Georgien scheinen aber durchaus Erfolge drin zu sein. Nach den sechs Vorrunden-Partien in fünf Tagen geht es am Sonnabend abschließend um die Platzierungen. Bereits seit Freitag sind die Deutschen Wasserballer in Kragujevac und trainierten im Vorfeld mit der serbischen und amerikanischen Nationalmannschaft.Von André Laube

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus OSC Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.