Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Cannstatt säuft in Potsdam ab

Wasserball am Brauhausberg Cannstatt säuft in Potsdam ab

Herbe Klatsche für den SV Cannstatt: Die Potsdamer Wasserballer schlagen die Stuttgarter in der Bundesliga-B-Gruppe mit 16:4 und setzen sich an die Spitze der Tabelle. Der Potsdamer Neuzugang Dennis Strelezkij (17) erzielte fünf Treffer in Folge.

Voriger Artikel
OSC Potsdam empfängt in der Bundesliga Cannstatt
Nächster Artikel
Lausbube mit Torjäger-Qualität

OSC-Keeper Michael Knelangen bekam ein Sonderlob.

Quelle: Verein

Potsdam. Am Ende gab es Kuchen zum 47. Geburtstag von Trainer Alexander Tchigir. Nach dem 16:4 (3:2, 5:1, 4:1, 4:0)-Sieg des OSC Potsdam in der Wasserball-Bundesliga gegen den SV Cannstatt schmeckte die Geburtstagslage noch einmal besser. Denn die Potsdamer übernahmen in der Gruppe B der Bundesliga die Tabellenführung vor dem punktgleichen Duisburger SV. Nach drei Spielen stehen 6:0 Punkte, satte 49 Tore, aber auch 25 Gegentreffer auf dem Konto.

Daher war Tchigir am Samstagabend insbesondere mit der Abwehrleistung seiner Mannschaft zufrieden. Nach lediglich vier Toren für Cannstatt sagte Tchigir: „Wir haben viel Videoanalyse gemacht und hinten schon stabiler gestanden.“

Lob für Michael Knelangen und Dennis Strelezkij

Nur im ersten Viertel schwamm der A-Gruppen-Absteiger aus Stuttgart auf Augenhöhe. „Danach waren wir noch stabiler“, freute sich Tchigir, der nach den ersten beiden Partien die Defensive bemängelt hatte. Sein Team ließ sich im zweiten Viertel nicht vom 3:3-Ausgleich verunsichern. Der OSC gestattete den Gästen nur noch einen weiteren Treffer und setzte sich uneinholbar ab. Ein Lob gebührte Torwart Michael Knelangen, der einige klasse Paraden zeigte.

Beim Stand von 10:4 zündete Neuzugang Dennis Strelezkij den Turbo und erzielte fünf Treffer in Folge. Insgesamt kam der 17 Jahre alte Außenspieler auf sechs Tore. „Michael Knelangen und Dennis Strelezkij haben aus einer tollen Mannschaftsleistung herausgeragt“, sagte Tchigir und bedankte sich beim ganzen Team: „Der Sieg ist ein schönes Geschenk.“

Von Ronny Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus OSC Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.