Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Potsdamer Vereine springen für den guten Zweck

Charity-Aktion Potsdamer Vereine springen für den guten Zweck

Am 16. November veranstaltet der Rewe-Markt Siegfried Grube in der Breiten Straße und die Werbegemeinschaft Marktcenter in Potsdam ein Seilspringen für den guten Zweck. Potsdamer Vereine können gegeneinander antreten, jeder Sprung über das Seil wird mit 10 Cent für die Gesellschaft für Multiple Sklerose honoriert. Bis 10. November können sich Vereine anmelden.

Potsdam 52.39689388252 13.046264648438
Google Map of 52.39689388252,13.046264648438
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Tyron Zeuge will in Potsdam Weltmeister werden

Die Kanu-Olympiasieger Kurt Kuschela (l.) und Peter Kretschmer nahmen 2014 an der Spendenaktion teil und sprangen Seil.

Quelle: privat

Potsdam. Hier wird für den guten Zweck gesprungen: Am 16. November (18 Uhr) veranstaltet der Rewe-Markt Siegfried Grube in der Breiten Straße und die Werbegemeinschaft Marktcenter ein ganz besonderes Event zu Gunsten der Gesellschaft für Multiple Sklerose (DMSG). Sportler aus Potsdamer Vereinen sollen an diesem Tag so oft wie möglich Seilspringen. Für jeden gelungenen Sprung spenden die Initiatoren 10 Cent. „Wir wollen mit der Veranstaltung darauf aufmerksam machen, dass es Menschen gibt, die Zuwendung und Hilfe brauchen. Jeder Einzelne kann mit seiner Leistung die Sache persönlich unterstützen“, sagt Siegfried Grube, der die Idee für die Veranstaltung hatte, die es in ähnlicher Form schon 2014 gab.

Auch damals sprangen Sportler für den guten Zweck. In diesem Jahr richtet sich die Aktion an die Potsdamer Vereine, die in Zweierteams gegeneinander antreten. Die Sprünge der beiden Teamkameraden werden nach einer Minute addiert und das bessere Team kommt in die nächste Runde. So wird es im Finale auch einen sportlichen Sieger geben.

Je mehr Vereine, desto mehr Spendengeld

Doch noch wichtiger ist die Hilfe, die durch das ersprungene Geld ermöglicht wird. Denn jeder Sprung aus den Duellen wird gezählt. Das heißt: Je mehr Potsdamer Vereine teilnehmen, desto mehr Geld kommt für die Gesellschaft für Multiple Sklerose zusammen. „Ich hoffe, dass sich sehr viele Potsdamer Vereine melden“, sagt Grube.

Auch prominente Unterstützung hat er sich ins Boot geholt. Box-Trainerlegende Ulli Wegner übernimmt die Auslosung der Teams, Dirk Thiele moderiert und Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel springt mit für den guten Zweck. „,Springen und Helfen’ ist eine tolle Idee“, sagt Marianne Seibert, Vorstand der Brandenburger DMSG. Die Kunden können außer Konkurrenz ebenfalls springen, auch ihre Sprünge bringen Spendengeld.

So können sich die Vereine anmelden

Info: Vereine können sich per Mail bis zum 10. November anmelden und dabei die beiden Starter mit Namen benennen. E-Mail: sgrube@freenet.de

Von Stephan Henke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.