Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Potsdamer Zwillinge laufen mit

44. Berlin-Marathon Potsdamer Zwillinge laufen mit

Die Teamkollegen in der Fußball-Landesklasse West müssen an diesem Wochenende ohne Simon und Gregor Engel auskommen. Denn die Zwillinge laufen am Sonntag beim Berlin-Marathon mit.

Voriger Artikel
Mit der MAZ in einem Boot
Nächster Artikel
Zwei Engel fliegen durch Berlin

Fast 44 000 Läufer sind für den 44. Berlin-Marathon angemeldet.

Quelle: Foto: dpa

Potsdam. Die Potsdamer Kickers, Spitzenreiter in der Fußball-Landesklasse West, müssen am Samstag im Derby gegen Fortuna Babelsberg ohne ihre „Lufthoheit“ in der Hintermannschaft auskommen. Nummer 12, Simon Engel, und Nummer 15, sein Zwillingsbruder Gregor Engel, fehlen, weil sie am Sonntag am 44. Berlin-Marathon teilnehmen. Die beiden 1,94 Meter großen „Riesen“ zählen zum Gros der Hobbyläufer unter den 43 852 Teilnehmern. Während die Elite dem Weltrekord von 2:02:57 Stunden – aufgestellt 2014 in Berlin – nachjagt, geht es für die beiden Potsdamer darum, „gemeinsam anzukommen“.

Gemeinsam ankommen

Gregor Engel erzählt: „Wir haben uns als Team Laufmanufaktur angemeldet, weil wir alles selbst in die Hand genommen haben. Wir trainieren uns selbst. Unser Ziel ist es, in weniger als vier Stunden die 42,195 Kilometer zu schaffen.“ Der 20-Jährige, der 15 Minuten eher zur Welt kam als sein Zwilling, war bereits im vergangenen Jahr dabei. „Da musste ich als Anfänger noch viel Lehrgeld zahlen. Ich bin zu spät zu Hause losgefahren, dann fiel noch eine Bahn aus. Ich kam erst auf den letzten Drücker beim Start an. Die Menschenmassen haben mich schon überrascht.

Simon (l) und Gregor Engel mit den Startnummern für den Berlin-Marathon

Simon (l.) und Gregor Engel mit den Startnummern für den Berlin-Marathon.

Quelle: privat

So einen großen Lauf hatte ich noch nie mitgemacht. Dann habe ich die ganze Zeit nur Leute überholt, weil ich aus dem letzten 1000er Block gestartet war. Das war ein einziger Slalomlauf, außerdem haben die vielen Plastebecher auf der Strecke gestört. Am Ende bin ich 4:25 Stunden gelaufen. Aber es war ein großartiges Erlebnis. Da habe ich mir gesagt, da muss mein Bruder unbedingt dabei sein.“

Simon Engel ließ sich nicht zweimal bitten: „Gregor hat derart geschwärmt, das hat mich sofort überzeugt.“ Als im Herbst des vergangenen Jahres die Online-Anmeldung startete, weilten beide gerade auf Europareise mit dem Fahrrad. „Von Potsdam sind wir bis ans Mittelmeer geradelt und dann weiter von Barcelona bis nach Lissabon. Von dort ging es mit dem Flieger nach Rom. Dann wieder weiter mit dem Fahrrad bis nach Sizilien. Weitere Ziele waren Albanien, Griechenland und zurück über die Balkanländer. Insgesamt waren wir von Oktober bis April 11 014 Radkilometer unterwegs“, berichtet Gregor Engel, der nun in Potsdam ein Lehramtsstudium aufnimmt.

Online aus Lissabon angemeldet

Aber die Startzusage für den Berlin-Marathon hatten sie in der Tasche. „Ausdauerstark waren wir schon immer“, meint Simon Engel. „Das Laufen liegt uns im Blut.“ Bei beiden reiche die Puste für mehr als die 90 Minuten eines Fußballspiels. Rund um den Schwielowsee oder durch den Wildpark West seien ihre bevorzugten Laufstrecken.

Allerdings plagt sich Gregor Engel seit zwei Wochen mit einer Sehnenreizung im rechten Fußgelenk. „Aber ich will trotzdem durchhalten. Wir wollen unbedingt zusammenbleiben, gemeinsam den Marathon durchstehen“, sagt der „Ältere“. Simon Engel fügt hinzu: „Das wird mein erster Marathon. Ich will auch Spaß haben.“ Dass es zu schaffen sei, habe Gregor ja gezeigt.

Von Peter Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.