Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hagen Pohle geht den langen Kanten

Leichtathletik, SC Potsdam Hagen Pohle geht den langen Kanten

Hagen Pohle tritt am Samstag bei den Deutschen Meisterschaften im 50 Kilometer Gehen an. Dabei will er sich auch für einen EM-Start 2018 in Berlin empfehlen.

Voriger Artikel
SC Potsdam startet mit jungem Team in die Saison
Nächster Artikel
Joker Kecman sorgt für fast perfekten Saisonstart

Hagen Pohle (M.) bei der WM in London.

Quelle: Gerhard Pohl

Potsdam. Olympia- und WM-Starter Hagen Pohle vom SC Potsdam tritt am Samstag in Gleina bei den Deutschen Meisterschaften im 50 Kilometer Gehen an. „Ich möchte nicht nur eine Medaille, sondern den Titel und mich dabei mit einer guten Zeit für die Europameisterschaften 2018 empfehlen“, nennt der Schützling von Heim- und Bundestrainer Ronald Weigel sein Ziel für den letzten Wettkampf des Jahres.

„Nach den 20 Kilometern bei den Weltmeisterschaften von London habe ich weiter trainiert und mich dann speziell auf die 50 Kilometer vorbereitet“, fügt Pohle hinzu. Im September überraschte der 25-Jährige mit dem Gewinn des deutschen Meistertitels im 10 000 Meter Bahngehen in Diez, wo er mit 39:39,45 Minuten auch eine persönliche Bestzeit erzielen konnte. Über die 50 Kilometer wurde Pohle in Andernach 2015 Vizemeister in 3:51:18 Stunden und strebt eine ähnliche Zeit am Sonnabend an. Den langen Kanten geht der Potsdamer in diesem Jahr erstmalig.

Von Gerhard Pohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus SC Potsdam
2ba033da-af33-11e7-b225-97bf4e5da6db
SC Potsdam: Der Kader Saison 2017/18

Mit zwölf Spielerinnen startet Cheftrainer Davide Carli mit dem SC Potsdam in die Volleyball-Bundesliga-Saison 2017/18.