Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Der Präsident bürgt für Babelsberg 03

Entschuldungskonzept für Fußball-Regionalligisten vorgestellt Der Präsident bürgt für Babelsberg 03

Am Montag wurde das Entschuldungskonzept für den Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 vorgestellt. Ein Schuldenschnitt wurde erreicht, aber nur weil der Präsident für den Verein mit einer Summe "die wehtäte" bürgt. Es wurde zudem deutlich, wie knapp der Verein an einer Insolvenz vorbeigeschrammt ist.

Voriger Artikel
Sieg im Landespokalfinale wäre ein Trost
Nächster Artikel
Potsdam prüft höhere Grundschuld auf "Karli“

Nulldrei-Präsident Archibald Horlitz.

Quelle: Jan Kuppert

Potsdam. Archibald Horlitz hat Montagabend bei der Mitgliederversammlung des SV Babelsberg03 das Entschuldungskonzept für den Fußball-Regionalligisten vorgestellt."Der Weg der wirtschaftlichen Konsolidierung läuft in die richtige Richtung", sagte der Vorstandsvorsitzende vor etwa 130 Mitgliedern am Uni-Campus Griebnitzsee.

Der Verein, der mit rund 3,5 Millionen Euro bei der Deutschen Kredit-Bank in der Kreide steht, hat nach wochenlangen Verhandlungen einen Schuldenschnitt in Höhe von etwa 1,8 Millionen Euro erreicht. "Es verbleiben Schulden in Höhe von 1,605 Millionen Euro", sagte Horlitz. Bisher hatte der Verein seine Schulden mit etwa 150000 Euro pro Jahr bedient. Das sei für einen Regionalligisten nicht zu stemmen, hatte Horlitz mehrfach betont. Künftig stottert der Club 80.000 Euro jährlich ab. Horlitz: "Halb Tilgung, halb Zinsen." Dieser Vertrag gilt für mindestens zehn Jahre. Das heißt, der Verein ist dann noch nicht schuldenfrei.

Der Kompromiss ist an zwei Bedingungen gebunden. Zum einen hat Geschäftsmann Horlitz eine Bürgschaft für den Verein abgegeben. In welcher Höhe er die Verpflichtung eingegangen ist, wollte der Vorstandsboss nicht sagen. "Es ist aber eine Summe, die wehtäte." Die zweite Auflage besagt, dass sich der Verein bei der Stadt Potsdam dafür einsetzen muss, dass die Grundschuld auf das Karl-Liebknecht-Stadion von einer Million Euro auf 1,6 Millionen Euro erhöht wird. Der Verein hat das Stadion von der Stadt Potsdam in Erbpacht übernommen.

"Wir können der Bank dankbar sein, dass sie den Weg mitgegangen ist", sagte Horlitz. Das Ergebnis sei - gemessen an dem, was der Vorstand beim Amtsantritt vorgefunden habe - "ein halbes Wunder". Damit habe sich der Kiezverein "Bewegungsspielraum geschaffen", so Horlitz. "Wir wollen uns in der kommenden Saison so aufstellen, dass wir zwei bis drei Verstärkungen holen können. Das Ziel ist ein gesunder Mittelfeldplatz." In der soeben abgelaufenen Saison hatte der Drittliga-Absteiger nur knapp den Klassenerhalt geschafft. Bei einem Abstieg in die Oberliga hätte sogar Insolvenzgefahr bestanden, räumte Horlitz ein. Gedanken an einen Aufstieg in die 3.Liga wischte er am Montag derweil vom Tisch. "Wer von der dritten Liga träumt, muss sich einen neuen Vorstand suchen." Grund ist die wirtschaftliche Vernunft. Horlitz: "Das geht erst, wenn der Zuschauerschnitt von 2500 auf 4000 steigt." Auch müsse die Mitgliederzahl deutlich erhöht werden. Die Kündigung des früheren Stadioncaterers begründete Horlitz unter anderem mit Sorgen um die Gesundheit der Gäste wegen hygienischer Mängel.

Die Anträge zur Satzungsänderung, dass für Mitgliederversammlungen Abstimmungsvollmachten erteilt werden können und dass die Mitgliederversammlung den Vorstandsvorsitzenden direkt wählen soll, sind abgeschmettert worden. Beschlossen wurde indes die Satzungsänderung, dass eine Ausgliederung der ersten Mannschaft künftig möglich ist. Diese bedarf aber einer Dreiviertel-Mehrheit der Mitgliederversammlung.

Von Ronny Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Optik Rathenow gegen SV Babelsberg 03 am 28. Mai

Fußball-Regionalligist SV Babelsberg 03 will nach dieser schlimmer Saison zum neunten Mal im Landespokal triumphieren. Keine leichte Aufgabe gegen den Regionalligaabsteiger aus Rathenow. Optiks Fußballer wollen die Abstiegssaison nämlich mit dem Sieg im Landespokal versöhnlich beenden

mehr
Mehr aus SVB 03
MAZ Sportbuzzer