Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Sensationeller Auftritt von Marlene Galandi

Judo Sensationeller Auftritt von Marlene Galandi

Die 17-jährige Judoka vom UJKC Potsdam sichert sich in Chile den Weltmeistertitel der U18.

Voriger Artikel
Höhlbaum umrundet die Freundschaftsinsel als Erster
Nächster Artikel
Kristin Pudenz startet bei der Universiade

Marlene Galandi (r.) bezwang im Finale die Brasilianerin Millena Silva schon nach 24 Sekunden.

Quelle: Europäische Judo-Union

Potsdam. Mario Schendel war aus dem Häuschen. „Das war eine verdammt starke Leistung“, jubelte der Trainer des UJKC Potsdam. Sein Schützling Marlene Galandi hat am Samstag bei der U18-Judo-Weltmeisterschaft in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile Gold gewonnen. „Der absolute Wahnsinn“, kommentierte der UJKC auf seiner Facebook-Seite. „Herzlichen Glückwunsch, herausragende Leistung von Marlene und Trainer Mario Schendel! Brandenburg kann stolz sein“, ergänzte Daniel Keller, Präsident des Brandenburger Judo-Landesverbandes.

Vier Siege

Die 17-jährige Galandi hatte sich erst vor einem Monat mit dem Titel bei der Europameisterschaft in Litauen in den Kreis der Medaillenanwärterinnen gekämpft. Bei vier Siegen im Limit bis 70 Kilogramm gab Galandi keine einzige Wertung ab. Gegen die Kroatin Andela Violic legte sie einen guten Start hin. Im Poolfinale wartete ihre Nationalmannschaftkollegin Raffaela Igl (Abensberg). In diesem Jahr trafen sie bereits vier Mal aufeinander, immer gewann Galandi. Das Halbfinale gegen die Französin Morgane Fereol war eine Neuauflage des EM-Finales. Auch dieses Mal hatte die Potsdamerin die besseren Nerven und brachte eine große Wertung über die Zeit.

Kurzer Prozess

Im Finale machte sie mit der Brasilianerin Millena Silva kurzen Prozess. Nach 24 Sekunden überraschte sie die Konkurrentin mit einem tiefen Schulterwurf und vergoldete ihren Abschluss in dieser Altersklasse. Beide Kontrahentinnen kannten sich nicht. Deshalb waren beide frei von taktischen Zwängen und versuchten ihr Judo durchzuziehen.

Herausragende Saison

„Ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis und freue mich natürlich riesig, dass ich nach dem EM- nun auch den WM-Titel erkämpfen konnte. Es war ein hartes Stück Arbeit, da die Gegnerinnen sich gut auf mich eingestellt hatten. Aber am Ende hat es ja trotzdem gereicht“, freute sich Marlene Galandi, die am Sonntag noch im Teamwettbewerb antrat.

Das außergewöhnliche Talent krönte eine herausragende Saison. Im Jahr 2017 ist sie in der U18 ungeschlagen. Außerdem springt sie demnächst auf Platz eins der Weltrangliste. „Sie geht in jeden Wettkampf, um zu gewinnen“, sagt Trainer Schendel, der seine Schützlinge in Chile betreute. „Der Titel bei der Europameisterschaft hat ihr noch mehr Selbstbewusstsein und Lockerheit gegeben.“

Wittasek scheidet aus

Yvo Wittasek (-90 kg) vom UJKC Potsdam musste sich bereits im Auftaktkampf seinem russischen Kontrahenten und späteren Bronzemedaillengewinner Gadzhiev geschlagen geben. Das ungünstige Wettkampfsystem verhinderte ein Vordringen in der Hoffnungsrunde.

Von Ronny Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.