Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Turbine unterliegt Bayern München mit 0:2

Fußballerinnen im Tabellenmittelfeld Turbine unterliegt Bayern München mit 0:2

Frauen-Fußball-Bundesliga: Turbine Potsdam verabschiedet sich mit einem 0:2 gegen Bayern München und Platz 8 in die Winterpause. Die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder konnte die Niederlage gegen den Spitzenreiter nicht verhindern und verpasste damit eine große Chance.

Voriger Artikel
Achtungserfolg für Turbine Potsdam
Nächster Artikel
Fans feiern im Karli: 45 Jahre Turbine


Quelle: Jan Kuppert

Potsdam. Die Fußballerinnen des 1. FFC Turbine Potsdam haben die Riesenchance verpasst, sich im Rennen um die internationalen Plätze zurückzumelden. Das Bundesliga-Team von Trainer Bernd Schröder verlor am Sonntag vor 2380 Zuschauen gegen Tabellenführer FC Bayern München mit 0:2 (0:1). Da der VfL Wolfsburg und 1. FFC Frankfurt zuvor schon verloren hatten, tut die Niederlage gegen den amtierenden Meister doppelt weh. „Wir sind enttäuscht, weil sich einige teilweise unter Wert verkauft haben“, fand Turbine-Trainer Bernd Schröder. „Wir hätten heute besser sein müssen, als nur auf Augenhöhe.“ Bayerns Chefcoach Thomas Wörle lobte die Potsdamer Mannschaft: „Wir sind mit mächtig Respekt angereist“, gesteht der Coach. „Potsdam ist zuletzt wiedererstarkt. Wir wussten, dass wir es mit geballter Power zu tun bekommen. Umso glücklicher sind wir über den Sieg.“

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie bei den Kollegen vom MAZ-Sportbuzzer.

Von Sebastian Morgner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Turbine Potsdam
Turbine Potsdam: Kader für die Saison 2014/15

Das Saisonziel für Turbine Potsdam ist klar: Zurück nach Europa! Viele junge Talente und drei U-20-Weltmeisterinnen im Team sollen den Weg an die Spitze der Champions League ebnen. Die MAZ zeigt den Kader der Saison 2014/2015.

MAZ Sportbuzzer