Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Über 500 Teilnehmer beim Runden-Karussell

16. Halbmarathonstaffel in Potsdam Über 500 Teilnehmer beim Runden-Karussell

Bereits zum 16. Mal lud der Potsdamer Laufclub am Mittwochabend zur City-Night auf den Bassinplatz. 110 Fünfer-Staffeln nahmen teil und bewältigten die Halbmarathondistanz.

Voriger Artikel
Potsdamer Erdmann im Titelkampf
Nächster Artikel
Auftakt beim HSV Insel Usedom

110 Staffeln nahmen an der 16. City-Night mit Start und Ziel am Bassinplatz in Potsdam teil.

Quelle: Foto: Gerhard Pohl

Potsdam. Bei der 16. Auflage der Potsdamer Halbmarathonstaffel am Mittwochabend mit Start und Ziel auf dem Bassinplatz wurde zwar erstmals seitens des ausrichtenden Potsdamer Laufclubs auf alkoholische Getränke als Siegerpreise verzichtet, der Begeisterung tat das indes keinen Abbruch. Bei hochsommerlichen Temperaturen drehte sich wieder das Rundenkarussell. Jeweils fünf Läufer teilten sich die Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometern. Auch Mixed-Teams waren dabei wie die Mannschaft der Kita Wurzelwerk aus der Waldstadt.

Christin Thomas aus dem Kita-Ausschuss hatte die Idee zum Mitmachen und brachte so Eltern und Erzieher zusammen. „Ich laufe regelmäßig, daher habe ich den Aufruf gestartet“, erzählte die dreifache Mutter, die derzeit noch in Elternzeit ist. Erzieherin Irina Toleikis hatte mit den Kids die T-Shirts entworfen, auf denen sich die Kleinen mit ihren Händen in bunten Farben verewigen konnten. „Wir zeigen, dass Eltern und Erzieher zusammen etwas auf die Beine stellen können“, meinte Irina Toleikis.

Oberstufenzentrum mit zwei Staffeln dabei

Gleich zwei Staffeln brachte das Oberstufenzentrum an den Start. Alexander Wiebusch, der Wirtschaftslehre und Sport unterrichtet, sagte: „Wir wollen unseren Schülern zeigen, dass ihre Lehrer noch was drauf haben.“ Das kollektive Lauferlebnis suchten auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Firma Facton GmbH. Softwareentwickler Christoph Brückmann ließ sich nicht zweimal bitten. „Wir sind schon beim Schlösserlauf dabei gewesen. Das ist doch ein schöner Ausgleich zur Arbeit.“

Eine nicht ganz ernst gemeinte Wette hatten die beiden Teams des Studentenclubs Pub à la Pub aus der Breiten Straße zu laufen. Da ging es in Teams zwischen ehemaligen und aktiven Mitgliedern des Studentenvereins um die bessere Mannschaft. „Ein Fass Bier sollte für das bessere Team drin sein“, verriet Albrecht Brandis den selbst ausgelobten Preis.

Den Siegerpokal für das schnellste Quintett bei der Rundenhatz holte sich wie im Vorjahr Gotorun in 1:16:50 Stunden vor der LG Oberhavel und dem Gastgeber Potsdamer Laufclub. Bei den Frauenteams siegte die Mannschaft „Blond 007“ in 1:25:50 Stunden. In der Mixed-Wertung hatten einmal mehr die Vegan-Runners in 1:24:37 Stunden die schnellsten Beine.

Alle Ergebnisse unter www.halbmarathonstaffel.de

Von Peter Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.